Seminar  /  21. Juli 2021, 09:00 - 12:00 Uhr

New Mobility Academy – Modul V1#

Einfluss der Elektrifizierung und Digitalisierung auf Fahrzeugkonzepte

Mit dem Bildungsprogramm »New Mobility Academy« startet das Fraunhofer IAO eine modular aufgebaute Qualifizierungsinitiative, um Unternehmen durch die Vermittlung von Wissen dabei zu unterstützen, den Übergang zur Mobilität der Zukunft zu gestalten. In verschiedenen Grundlagen- und Vertiefungsmodulen werden die aktuellen Entwicklungen bezüglich der Elektrifizierung und Digitalisierung von Mobilität sowie die damit verbundenen Auswirkungen auf Wertschöpfungssysteme und Geschäftsmodelle praxisnah dargestellt.

Lernziele

In dieser Fortbildung werden die Teilnehmenden dafür sensibilisiert, wie stark Elektromobilität und Digitalisierung neue Fahrzeug- und Antriebskonzepte beeinflussen. Dabei fördern die Forschenden das Verständnis für innovative Antriebsarchitekturen für Elektrofahrzeuge und erklären die Unterschiede zwischen dem sogenannten Conversion Design und Purpose Design. Ebenso sind die Gestaltungsmöglichkeiten des Fahrzeugsinnenraums und digitaler nutzer-orientierter Services Thema der Veranstaltung. Dabei geht es nicht allein um den Pkw, sondern darüber hinaus um die Analyse potenzialträchtiger Fahrzeugsegmente wie Roboter-Taxis und Shuttle-Fahrzeuge für Ridesharing-Angebote.  Teilnehmende lernen neue Fahrzeugsegmente kennen, die durch elektrifizierte Antriebe und neue Mobilitätsbedürfnisse entstanden sind. So soll auch eine Diskussion über deren technologische und markttechnischen Aspekte entstehen

Referierende

Dipl.-Ing. Daniel Borrmann
Mobility Innovation
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

Dr.-Ing. Matthias Pfriem
Sales Mobility
PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruh
e

M.Sc. Maximilian Werner
Mobility Innovation
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart

 

Die Veranstaltung richtet sich an

Fach- und Führungskräfte, die die Transformation ihres Unternehmens aktiv mitgestalten wollen und dazu beitragen möchten, Projekt-/ Kompetenzportfolios an zukünftige Bedarfe und Trends auszurichten.