Workshop  /  27. Oktober 2022, 8:30 - 9:30 Uhr

Business Breakfast: PLM und Digitale Zwillinge in der Praxis

Impulse zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit

Wie schafft man digitale Durchgängigkeit und welche Anwendungsfälle kommen in Unternehmen für den Digitalen Zwilling in Frage? Wie können interdisziplinäre Teams den Digitalen Zwilling für sich nützen? In diesem »Business Breakfast« zeigen wir, welche Mehrwerte PLM und Digitale Zwillinge in der Praxis generieren.  

 

Märkte und Kunden fordern zunehmend produktbegleitende Dienstleistungen. Aus Produkten und Dienstleistungen bestehende Produkt-Service-Systeme (PSS) steigern die Komplexität in allen Phasen des Lebenszyklus. Die Durchgängigkeit von Daten und Informationen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg stellt die Grundlage für die Realisierung und Handhabung von komplexen PSS dar. In der Produktentstehung sind nahtlos integrierte Prozesse, Modelle und Strukturen die »Enabler« der Durchgängigkeit. Digitale Zwillinge sind ein virtuelles Abbild physischer Produkte und verknüpfen, als Konzept verstanden, Anforderungen, Produktkonfiguration und Lebenszyklusdaten miteinander. Wir zeigen den Teilnehmenden wie man die Konzepte PLM und Digitaler Zwilling zielführend im Unternehmen umsetzt und wie die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Hilfe von visuellen Technologien optimiert werden kann.

 

Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe »Business Breakfast«

Im Rahmen des »Business Breakfast« zeigen wir den Teilnehmenden durch Impulsvorträge mit Anwendungsbeispielen, wie sie unsere Expertise für ihren Betrieb nutzen können. Während des virtuellen Get-togethers ist ausreichend Zeit, um individuelle Situationen und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu besprechen.

 

Die Veranstaltung richtet sich an

Unternehmensvertretende aus Maschinen- und Anlagenbau, Automobilbranche, Medizintechnik, Komponentenlieferung