DigitalKonferenz  /  02. März 2021, 15:30 - 17:00 Uhr

Informationsveranstaltung zum Projektstart Quantencomputing: von der Forschung ins Unternehmen#

Die Zukunft des Quantencomputing beginnt mit »SEQUOIA«

Das Forschungsprojekt »SEQUOIA« untersucht, wie Quantencomputing in Unternehmen praktisch eingesetzt werden kann und in welchen Anwendungsfällen die Technologie den größten Nutzen entfalten kann. Die aktuellen Bedarfe von Unternehmen stehen dabei im Mittelpunkt und bilden die Ausgangsbasis für die Forschungsaktivitäten. In der Auftaktveranstaltung wird aufgezeigt, welche Potenziale Quantencomputing bietet und wie Unternehmen bei der Ausgestaltung aktiv mitwirken können, um sich als First Mover zu positionieren.

Quantencomputer haben das Potenzial, selbst die schnellsten Supercomputer zu übertreffen. Was lange Zeit nur Theorie war, steht nun vor dem kommerziellen Durchbruch. Schon dieses Jahr geht in Ehningen der erste deutsche Quantencomputer in Betrieb. 

Im Projekt »SEQUOIA« steht das Software-Engineering für Quantencomputer im Mittelpunkt. Es werden neue Methoden, Werkzeuge und Vorgehensweisen für Quantencomputing erforscht, entwickelt und erprobt, um zukünftig die industrielle Nutzung zu ermöglichen. Im Zentrum stehen dabei die Bedarfe und Anwendungsfälle deutscher Firmen.

Quantencomputer können zum Beispiel hochkomplexe Aufgaben bei der Optimierung von Produktionsabläufen, der Entwicklung medizinischer Wirkstoffe oder in der Gastronomie bei der genauen Berechnung von Einkäufen lösen.

Bei der Auftaktveranstaltung erhalten die Teilnehmenden zunächst eine Einführung zu Quantencomputing und erfahren, wie sich das Thema in den nächsten Jahren im Projekt »SEQUOIA« und darüber hinaus entwickeln wird. Anschließend gibt es Zeit für Fragen und Anwendungsfälle der teilnehmenden Unternehmen. Zudem wird informiert, welche Veranstaltungen, Schulungen und Möglichkeiten zur Mitgestaltung es innerhalb des Projekts geben wird. Denn »SEQUOIA« lebt vor allem von der Vernetzung und dem Austausch mit Anwendern. 

Vorteile für Unternehmen

  • Die Teilnehmer*innen erhalten Basiswissen zum Thema Quantencomputing.
  • Die Teilnehmer*innen können Anwendungsfelder und Einsatzmöglichkeiten auf ihr eigenes Unternehmen übertragen.
  • Die Teilnehmer*innen können frühzeitig in die Forschungs- und Entwicklungsaktivität einsteigen und sind in der Lage, die Entwicklungspfade aktiv mitzugestalten.
  • Die Teilnehmer*innen können sich mit anderen Unternehmen vernetzen, die selbst Interesse am Thema haben und sich in Folgeveranstaltungen aktiv austauschen. 

»SEQUOIA« ist ein gemeinsames Forschungsprojekt des Fraunhofer IAO, Fraunhofer IAF, Fraunhofer IPA, FZI Forschungszentrum Informatik, Universität Stuttgart und Universität Tübingen, das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg im Rahmen des Kompetenzzentrums Quantencomputing Baden-Württemberg gefördert wird.

 

Die Veranstaltung richtet sich an:

Unternehmer*innen; Produkt-, Prozess- und IT-Verantwortliche; Innovationsmanager*innen, Technologieinteressierte mit und ohne Vorkenntnisse im Quantencomputing.