»Cloud Mall BW«: Innovative cloudbasierte Ideen auf dem Hightech Summit 2020

»»Cloud Mall BW«: Innovative cloudbasierte Ideen auf dem Hightech Summit 2020
© deepagopi2011 - Adobe Stock

 

Das Projekt stellt Praxispilotergebnisse auf dem Hightech Summit 2020 vor

Am 1. und 2. Oktober 2020 zeigen Praxispilot-Teilnehmende des Förderprojekts »Cloud Mall BW« interessierten Unternehmen, wie sie mit strategischen Kooperationen innovative digitale Produkte und Services entwickelt sowie neue Märkte erschlossen haben und welche Rolle Cloud Computing dabei spielte.

Viele Entscheidungstragende beschäftigen sich heute im Zuge der digitalen Transformation damit, wie sie ihre Produkte digitalisieren, vernetzen und zum Beispiel mithilfe von Künstlicher Intelligenz smarter machen können. »Cloud Mall BW« unter Federführung des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO setzt genau an dieser Stelle an: Das Projektunterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Rahmen von kooperativen Praxispiloten dabei, von einer innovativen Idee zu reifen Konzepten oder umgesetzten Piloten zu gelangen. Speziell KMU profitieren von Kooperationen mit komplementär aufgestellten Unternehmen, um ihre Leistungsangebote über diese Partner zielgerichtet zu erweitern und so innovative Lösungen zu entwickeln.

Ergebnispräsentation von drei Praxisprojekten auf dem Hightech Summit Baden- Württemberg im Transferdoppel

Der Hightech Summit Baden-Württemberg und der CyberOne Hightech Award Baden-Württemberg bieten Start-Ups und Unternehmen in Baden-Württemberg seit 1998 eine professionelle regionale Plattform, um sich auszutauschen und zu vernetzen. In diesem Jahr präsentiert sich der Summit in einem hybriden Format. Teilnehmende können entweder live an einer der neun Standorte in ganz Baden-Württemberg mitwirken oder die Sessions im Livestream verfolgen.

Die »Cloud Mall BW« wird sich am 1. Oktober mit drei Praxisprojekten im Rahmen des Austauschformats »Transferdoppel« in Breisach (Standortschwerpunkt: »Plattformökonomie und API Geschäftsmodelle«) und Konstanz (Standortschwerpunkt: »Daten als Infrastruktur für Smart Green Cities«) mit einbringen.

Nach einer kurzen Projekteinführung stellen die Anwender- und Anbieterunternehmen jeweils im Transferdoppel vor, wie sie die Kooperation angegangen sind, welche Erfahrungen sie dabei gesammelt haben und welche Lösungen sie erarbeitet haben. Im Anschluss werden Fragen der Teilnehmenden beantwortet. Vorgestellt werden diese Praxispiloten:

  • »Publishing Cloud«: Im Fokus stand die Erweiterung der bestehenden Web-to-Publish-Lösung der d-serv GmbH mit der Mustererkennung der The Chainless GmbH am Beispiel der Veranstaltungsbibliothek der bwcon GmbH. Im Ergebnis entstand ein vereinfachter und intelligenter Zugriff auf Bilddaten für alle Mitarbeitenden.
  • »Mehrdimensionale Integration von Digitalen Zwillingen (MIDI)«: Bei diesem Praxispilot steht die Abbildung mehrdimensionaler Geschäftsprozesse entlang der Wertschöpfungskette als Basis für die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle in der Produktion im Fokus. Die AUNOVIS GmbH und der Kooperationspartner Virtual Fort Knox AG arbeiten noch am Praxispiloten und berichten über den Fortschritt der Integration.
  • »Zeitvariabler Stromtarif mittels GrünstromIndex«: Mit der Integration des Cloud-basierten GrünstromIndex der STROMDAO GmbH in die Stadtwerke Eberbach und Tübingen kann nun eine regionale Prognose des Strommixes in den kommenden 24 - 36 Stunden ermittelt werden. Der Grundstein zur Bildung zeitvariabler dynamischer Stromtarife für weitere Stadtwerke wurde damit gelegt.

Interaktiver Austausch und Wissen im virtuellen Roundtable-Format

Themen vertiefen können die Teilnehmenden am Vormittag des 2. Oktobers im virtuellen Roundtable-Format. An einem der Roundtables wird das Fraunhofer IAO kurz das »Cloud Mall BW«-Projekt vorstellen und drei Praxispilotteilnehmende ihre Projekte pitchen. Mit dabei sind folgende Projekte:

  • »Selbstbestimmtes Wohnen im Alter«: Im Pilot wird getestet und konzeptioniert, wie die sensorbasierte Monitoring-Lösung »Relatives Interconnected Care (RICA)« der IoCare GmbH mit dem »EDI hive IoT-Framework« der EDI GmbH gekoppelt werden kann, um so neue KI-Anwendungen und Geschäftsmodelle im privaten Wohnumfeld oder im Bereich der Wohnungswirtschaft zu schaffen. Die innovativen Dienste sollen Personen im fortgeschrittenen Alter in ihrem Alltag unterstützen.
  • »Cloud-basierte Echtzeitdaten Analyse durch Simulation und Iteration (EASI)«: Im Pilot wurde die Cloud-basierte Simulation »GDfindi« der Lexer Research GmbH und des im Projekt entwickelten Datenbankdienstes der Virtual Fort Knox AG über die Integrationskomponente Manufacturing Service Bus (MSB) der Virtual Fort Knox Cloud-Plattform integriert. So können Ist-Daten des Betriebs einer Produktionsanlage in Echtzeit mit den Soll-Daten der Simulation verglichen werden. Dies ist ein wichtiger Schritt hin zur lernenden Fabrik.
  • »HeyMarktfee«: In diesem Praxispilot werden verschiedene Kooperations- / Integrationskonzepte analysiert, um die Angebote von Marktfee.app (Marktplatz für regionale Produkte der Ciconia Software GmbH) und HEYANNA (Plattform zur Vermittlung von Zimmern in Wohnngemeinschaften) zu verknüpfen. Die prototypische Integration soll Nutzende von HEYANNA auf das Angebot von Marktfee.app aufmerksam machen und diesen einen einfachen Zugang darauf ermöglichen.

Am runden Tisch werden zentral und interaktiv Fragestellungen zu Kooperationen und Integrationen diskutiert, bei denen sich die Teilnehmenden auch aktiv mit ihren eigenen Erfahrungen und Fragen einbringen können. Die Teilnehmenden erhalten zum Abschluss noch einen Ausblick auf die weiteren Projektaktivitäten und Mitwirkungsmöglichkeiten sowie der Planung, wie es nach dem Projekt mit der Cloud Mall BW weitergehen wird. Zudem wird der Cloud Mall BW-Servicekatalog vorgestellt, der Software-as-a-Service-Angebote für Baden-Württemberg transparent macht und Kooperationen unterstützt.

Virtuelle Stände bieten Raum für persönliches Netzwerken

Für ein persönliches Matchmaking und Begegnungen auf dem Summit bieten die virtuellen Stände direkte Austauschmöglichkeiten zwischen Interessierten. Weitere Praxispilotteilnehmende werden sich mit einem eigenen Stand beteiligen und bieten Informationen rund um ihre Unternehmen sowie die Praxispilotteilnahme. Unternehmen, die selbst an einer Kooperation mit einem anderen Unternehmen interessiert sind, erhalten durch die Partner der »Cloud Mall BW« gerne Unterstützung.