Webinar  /  13. April 2021, 14:00 - 16:30 Uhr

Technologie-Trends virtuell erkunden

Mit Künstlicher Intelligenz, prädiktiver Instandhaltung oder assistierter Montage in die digitale Zukunft

Von Künstlicher Intelligenz über prädiktive Instandhaltung bis zur assistierten Montage: mit jeder innovativen Technologie geht eine Fülle an Möglichkeiten einher, diese einzusetzen. Doch wie können gerade klein- und mittelständische Unternehmen mit begrenzten Ressourcen diese neuen Technologien nutzenstiftend in ihren Unternehmen integrieren? Fraunhofer IAO-Expert*innen geben in diesem Webinar anhand von Technologie-Demonstrationen und Workshops praxisnahe Einblicke.

Im Rahmen virtueller Workshops stellt das Business Innovation Engineering Center (BIEC) neueste digitale Technologien vor und diskutiert deren Nutzen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Ziel der Veranstaltung ist, Berührungsängste abzubauen und Wege aufzuzeigen, wie KMU neue Technologien in ihren individuellen digitalen Transformationsprozessen effizient einsetzen können.

Im Mittelpunkt stehen drei thematische Schwerpunkte:

1. »Innovation by smartScouting: mit KI relevante Technologien und Märkte frühzeitig erkennen«

Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, in der stetig zunehmenden Menge an verfügbaren Informationen die für das Unternehmen relevanten (technologischen) Entwicklungen und neuen Marktpotenziale – im Sinne von Trends – systematisch zu identifizieren. Im Rahmen des Workshops lernen die Teilnehmenden die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz (KI) bei der Bewältigung dieser Herausforderung kennen. Sie erlernen anhand eines Praxisbeispiels, wie die KI in Kombination mit einem systematischen Vorgehen bei der strukturierten Identifikation neuer Technologien und Marktpotenziale unterstützen kann.

2. »Potenziale der prädiktiven Instandhaltung«

Zur Sicherstellung ihrer Wettbewerbsfähigkeit sind produzierende Unternehmen gerade in Krisenzeiten gezwungen, ihre Produktivität und damit auch die Anlagenverfügbarkeit, die Lebensdauer von Anlagen sowie die Produkt- und Prozessqualität zu erhöhen. Ein erfolgversprechender Ansatz dazu ist die vorausschauende Instandhaltung, bei der umfassende Analysen und Korrelationen von Zustands-, Geschäfts- und Umfelddaten durchgeführt werden, mit dem Ziel Ausfallwahrscheinlichkeiten zu berechnen und somit den richtigen Wartungszeitpunkt ihrer Anlage zu bestimmen. Im Rahmen der Veranstaltung werden den Teilnehmenden die Herausforderungen und Konzepte zur Einführung proaktiver Instandhaltungsstrategien aufgezeigt.

3. »Digital assistierte Montage«

Mit dem molekularen Montagearbeitsplatz zeigen wir moderne und zukunftsgerichtete Möglichkeiten der Arbeitsgestaltung in der manuellen Montage auf: individuell, wandlungsfähig und mobil. Die Teilnehmenden erfahren, wie die Integration von unterschiedlichsten Technologien, wie digitale Assistenzsysteme oder kontextbasierte Beleuchtungskonzepte, ihrem Unternehmen und ihren Beschäftigten neue Potenziale eröffnen können.

 

Die Veranstaltung richtet sich an

Fach- und Führungskräfte mittelständischer Unternehmen, die die Anwendungsmöglichkeiten neuer Technologien für ihre Unternehmen kennen lernen möchten.