Sind Ihre Produkte und Services bereit für die digitale Transformation?

Umsatz steigern mit smarten Produkten und Dienstleistungen#

  • Wie sieht die Digitalstrategie für Ihre Produkte und Services aus?
  • Welche Sensorik und Vernetzung führen zu verbesserten Lösungen?
  • Welche Kompetenzen dafür bauen Sie im eigenen Unternehmen auf, welches Know-how binden Sie von extern ein?
  • Wie muss sich Ihr Unternehmen verändern? Organisation? Prozesse? IT-Landschaft? Daten?
  • Welche Daten- und Serviceökosysteme sind für eine gute Positionierung am Markt essenziell?

Mit konkreten Antworten auf diese Fragen können Sie Ihren Digitalisierungspfad selbst bestimmen, ohne eine Chance im Wettbewerb zu verpassen. Vielen Unternehmen mangelt es nicht an Ideen für digitalisierte und intelligente Produkte und Services. Allerdings stellt die Bewertung dieser Ideen eine umso größere Herausforderung dar, die an wirtschaftliche, strategische und organisatorische Faktoren sowie an Know-how und Kompetenzen der Mitarbeiter*innen geknüpft ist. Ein systematischer Ansatz kann dabei unterstützen, produktbegleitende Dienstleistungen digital zu optimieren und mithilfe von Daten Kund*innen besser zu verstehen, neue Mehrwerte für sie zu schaffen sowie deren Prozesse zu vereinfachen. Der Umbau eines Unternehmens vom traditionellen Produktanbieter zum Anbieter digitaler oder gar intelligenter Produkte benötigt jedoch Zeit und Know-how.

Erfolgreich am Markt mit der passenden Methode

Die Fraunhofer-Methode zur digitalen Transformation Ihrer Produkte und Services – kurz: DigiTIPS – hilft Ihnen beim Einstieg. Sei es beim Aufbau der notwendigen Kompetenzen, bei der strategischen, organisatorischen und wirtschaftlichen Planung, bei der Entwicklung technischer Umsetzungskonzepte oder bei der Anbieterauswahl. Das Fraunhofer IAO ist Ihr kompetenter Partner für smarte Produkte, Dienstleistungen und Prozesse. Auch die Umsetzung kleiner Piloten und Prototypen, z. B. als Minimal Viable Product (MVP) für die Umsetzung Künstlicher Intelligenz, gehören zu unserem Leistungsangebot.

Unsere Leistung – Ihr Mehrwert #

Methodisch

Mit unserer erprobten DigiTIPS-Methode erhalten Sie professionelle und vor allem methodische Unterstützung bei der Umsetzung smarter Produkte und Services sowie bei der internen Prozessoptimierung.

Neutral und objektiv

Als neutrale Expert*innen begleiten wir Sie durch die jeweiligen Fragestellungen und liefern Ihnen konkrete Ergebnisse und Handlungsempfehlungen als Grundlage für eine effiziente Entwicklung Ihrer Projekte.

Wirtschaftlich

Mit der Entwicklung von smarten Produkten und Services profitieren Sie von einer möglichen Umsatzsteigerung, z. B. durch die Verbesserung der Produktqualität, Produktivität und der Erhöhung des Produktmehrwerts.

Innovativ

Positionieren Sie sich mit Ihren Entwicklungen als innovatives Unternehmen und steigern Sie damit Ihr Image.

Bedarfsgerecht

Unsere Methode bietet Ihnen flexibel kombinierbare Unterstützungsmodule. Wir begleiten Sie durch Ihre jeweiligen Fragestellungen und liefern Ihnen konkrete Ergebnisse und Handlungsempfehlungen, die Sie weiterbringen. 

 

Aspekte eines digitalen Innovationsprojekts – Verschaffen Sie sich mit uns eine solide Entscheidungsgrundlage

  • Wirtschaftliche Dimension: Wie kann man die Neuentwicklung sinnvoll auf die individuelle Unternehmenssituation und die strategischen Zielsetzungen abstimmen? Ist der Zusatznutzen der digitalen Neuentwicklung ein echtes Kaufargument? Welche Daten- und Serviceökosysteme sind für mich relevant? Mit welchen Partnern sollte ich kooperieren, um meine Marktposition zu stärken?
  • Organisations-, Prozess- und Mitarbeitende-Dimension: Welche Teile der Lösung kann und sollte man selbst im Unternehmen vorantreiben - wie viel Know-how möchte man sich selbst aneignen? Welche Teile sollte man lieber an einen externen Dienstleister geben? Welche Dienstleister bieten geeignete Lösungen und wie geht man bei der Auswahl vor? Welche Anforderungen sind dafür wesentlich?
  • Technologische Dimension: Auf welche Technologie sollte man setzen? Ist die Innovation so überhaupt technologisch machbar? Wie muss meine IT- bzw. IoT-Architektur für die Lösung aussehen? Wie sieht meine Datenlage aus und werden Big Data-Technologien benötigt? Spielen bei der Lösung KI-Anwendungen eine Rolle? 

Unser Vorgehen für Ihre intelligenten Produkte und Services#

Um ein individuelles und bedarfsgerechtes Digitalkonzept für Ihre Produkte und Services zu konzipieren und umzusetzen, haben wir ein Vorgehen ermittelt und erprobt, das im Wesentlichen aus diesen drei Phasen besteht:

Phase 1: Die Vision

Gemeinsam mit der Projektleitung wird definiert, wie smarte Services und Produkte zu den strategischen Zielen des Unternehmens beitragen und welche Rahmenbedingungen und Zielvorgaben dabei zu beachten sind. Zur Smart Service-Ideengenerierung und -priorisierung werden Kreativitätsmethoden wie Value Proposition Canvas und Design Thinking eingesetzt und über eine Stakeholderanalyse die Relevanz und Mehrwerte der Ideen bestimmt, um die Investitionssicherheit für Ihr Vorgehen zu gewährleisten.

Phase 2: Das Umsetzungskonzept

Wir analysieren Ihre Organisationsstruktur, Kompetenzen und Outsourcing-Optionen anhand eigener erprobter Methoden und verschaffen uns eine Übersicht über Ihre Daten- und IT-Lage. Darauf aufbauend modellieren wir Smart Service-Abläufe und deren -Schnittstellen über Service Flowcharts und entwerfen daraus ein IoT-Architecture Design. Am Ende der Phase steht ein Roadmapping sowie eine Kosten- und Nutzenabschätzung.

Phase 3: Die IT-Infrastruktur

Wir definieren fachliche Anforderungen an die zukünftige Lösung, erstellen anhand des Lastenhefts einen Kriterien- bzw. Anforderungskatalog an die Entwicklung der gewünschten smarten Services und Produkte und fundieren Ihre Entscheidungsgrundlage zur Auswahl einer Lösung anhand eines Anbieterauswahlprozesses.

Wenn Sie darüber hinaus auch weitere Unterstützung von uns wünschen, z. B. bei der Umsetzung und späteren Evaluation, dann begleiten wir Sie gerne weiter.

Zusätzlich zur DigiTIPS-Methode bieten wir Ihnen optional auch Vertiefungsmodule an, die Ihnen weitergehende Erkenntnisse zu einzelnen Aspekten entlang des Innovationsprozesses bieten: u. a. zu diesen Themen:

  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Geschäftsmodellinnovationen entwickeln
  • Machbarkeitsanalyse »Künstliche Intelligenz« und
  • Machbarkeitsanalyse »Minimal Viable Product«

Referenzen und weitere Informationen#

Veranstaltung

DigitalDialog

»Make or Buy?« - Kompetenzaufbau für die digitale Transformation von Produkten und Dienstleistungen