Projekte

Mit Künstlicher Intelligenz, kognitiven Systemen und Maschinellem Lernen die Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft aktiv gestalten

Das Potenzial von KI ist vielfältig und nicht auf bestimmte Branchen oder Unternehmensgrößen beschränkt. Die folgenden Projekte aus unterschiedlichen Bereichen zeigen, wo KI wie zum Einsatz kommen kann: 

Sach- und Wissensarbeit / Prozessoptimierung

Viele Menschen in der Sachbearbeitung beschäftigen sich sowohl mit Routine- als auch wissensintensiven Tätigkeiten. Bei den meisten Prozessen in Verwaltung und Back Office arbeiten Mensch und System oder Software dabei wenig symbiotisch zusammen. Da es nicht die eine Lösung gibt, die Routineabläufe im Unternehmen vollständig automatisch durchführt, verbringen Fachkräfte zu häufig ihre Zeit damit, den Austausch von Daten von der einen zur anderen Maschine zu erledigen. Somit liegt hier ein Feld mit der dringenden Forschungs- und Gestaltungsfrage, wie KI Arbeit in Sachbearbeitungsprozessen verändert, aber auch gestaltet werden kann.

SmartAIwork: Sachbearbeitung der Zukunft

Betriebsabläufe gestalten mit Künstlicher Intelligenz: Ziel von SmartAIwork ist es, Chancen und Risiken aufzuzeigen, die sich für den Wandel der Sachbearbeitung in Deutschland ergeben.

KI-Zukunft im Innovationsnetzwerk Digitalisierung für Versicherungen

Optimierung von Arbeitsprozessen durch KI und Automatisierung in der Versicherungsbranche

Qualitätssicherung und Prüfung von Kfz-Schäden

Das ARPOS-Service-Portal vereinfacht und automatisiert Prozesse und führt zu einer maßgeblichen Kostenersparnis bei der Kfz-Schadenregulierung.

Bessere Entscheidungen im Prozess mit KI

Auf Basis von Prozesserfahrung und Process Mining mit Daten immer bessere Entscheidungen treffen.

Smart Services

Wie gestaltet man über digitale Kanäle Nähe zu Kund*innen? Wie gelingt es, u.a. mit Methoden der Künstlichen Intelligenz und intelligenten Systemen eine positive Kundeninteraktion zu gestalten? Smart Services ermöglichen neue, digitale Produktfunktionen und erlauben es, produktbegleitende Serviceprozesse zu optimieren. Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) legt häufig die Basis für die Entwicklung von Smart Services und stellt die Weichen, um sich als Produkthersteller und -anbieter von Wettbewerber*innen zu differenzieren, sei es durch eine Automatisierung von Produktionsprozessen oder über Prognosen zur besseren Produktionsplanung.

Automatisierung der (kommunalen) Grünpflege

Wie kann die Arbeit in der Grünpflege durch Sensorik und Robotik effizienter werden?

AR-Navigation auf dem Bildungscampus Heilbronn

Entwicklung einer prototypischen Lösung zur Augmented Reality Navigation (indoor und outdoor).

Ko-kreative Entwicklung intelligenter Dienste

Vorgehensweise und mobile Labor-Infrastruktur zur ko-kreativen Entwicklung Smarter Services.

Luftbildgestützte Analyse der Parkplatzauslastung

Im Rahmen des Forschungsprojekts wird die Belegung der Parkhäuser am Campus datengestützt untersucht, um Belegungsmuster zu erkennen, diese so genau wie möglich zu erfassen und ihre zukünftige Entwicklung zu prognostizieren.

CustoReach: Effizienter Vertrieb durch KI-Verkaufsprognosen

Mithilfe von »CustoReach« soll sowohl die Quote erfolgreicher Anrufe (im Sinne von Kunde erreicht), als auch die Quote erfolgreicher Angebote (=beauftragt) erhöht werden. Hierzu werden Verfahren der KI mit regelbasierten Verfahren sinnvoll kombiniert.

Nachhaltigkeit

KI bietet branchenübergreifend enorme Chancen. Riesige Datenmengen können verarbeitet und komplexe Zusammenhänge ausgewertet werden. Um diese neuen Möglichkeiten durch KI auch für Nachhaltigkeit einzusetzen, müssen unterschiedliche Expertisen und Kompetenzen verknüpft werden.

Microsoft »Earth Lab«

Neue Innovationsplattform für Künstliche Intelligenz und Nachhaltigkeit.

Leuchtturminitiative »KI4NK«

Nachhaltigen Konsum durch Künstliche Intelligenz (KI) vereinfachen.

Responsible AI Learning Lab

Ethische Normen für KI in der Praxis.

Unlikely Allies - Mit KI für den Umweltschutz gemeinsam wirken

How-to: Vielfältige Kompetenzen bündeln, um nachhaltige Lösungen zu entwickeln.

Ethische und sozialverträgliche KI in Unternehmen

Im Rahmen eines praxisnahen und anwendungsorientierten Forschungsprojekts führen wir Analysen durch, unter welchen Bedingungen Unternehmen bestmöglich von der partizipativen Einführung von KI-Systemen profitieren.

Mobilität

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen ermöglichen vielfältige intelligente Anwendungen, die Mobilität sicherer, komfortabler, effizienter und nachhaltiger machen. Durch KI-Systeme werden unterschiedlichste Verkehrsträger stärker zusammenwachsen und neue Mobilitätsangebote entstehen.

KI4ROBOFLEET: KI für autonome Fahrzeugflotten

Neben der Evaluierung geeigneter KI-Technologien werden im Projekt KI4ROBOFLEET potenzielle Anwendungsszenarien identifiziert, die sich durch den Einsatz von autonomen Fahrzeugen in Flotten ergeben.

RELAI: Trainingsszenarien für automatisiertes Fahren

Virtuelle Trainings- & Prüfszenarien für Fahrzeug­automationen.

UX-Design für die zentrale Anlagenüberwachung bei VW

Auf einen Blick erfassbare Informationen, effiziente Interaktionsabläufe und Ästhetik als Ausdruck hoher Qualität.

Produktion

Bereits 75% der Unternehmen beschäftigen sich derzeit mit KI. Dennoch gibt es in der Produktion kaum konkrete Anwendungen. KI ist ein mächtiges Instrument, um auf aktuelle Trends reagieren und einen Wettbewerbsvorteil für Unternehmen generieren zu können. Hierfür müssen neue Lösungswege entwickelt werden, um die Chancen, sinnvoll und wirtschaftlich nutzen zu können. Wir helfen unseren Kunden bei der Definition der richtigen Anwendungsfälle, der Planung der Technologien und der Einbindung der Mitarbeitenden in KI-Projekt durch den Einsatz von pragmatischen Methoden und Vorgehensweisen zur Gestaltung von KI-Anwendungen in der Produktion.

Elabo: Lernfähige Arbeitssysteme mit Emotionserkennung in der Montage

Adaptive Arbeitsplatzsysteme sind in der Montage bereits weit verbreitet. Neben typischen Einstellmechanismen wie der Tischhöhe oder dem Licht sollen sich die Arbeitsplätze in Zukunft anhand der Mitarbeiterinteraktion, dem jeweiligen kognitiven Belastungslevel und dem Ausbildungsniveau optimal an den Mitarbeitenden anpassen und so die psychische und physische Ergonomie verbessern.

Methode zur Einführung von KI zur Steigerung der OEE Kennzahl

Bereits heute können große Mengen an Daten von dieser Maschine erfasst und gesammelt werden. Jedoch kann aus den Daten allein kaum Wissen extrahiert werden, um die Stopps und Stillstandzeiten zu verringern und somit eine Erhöhung der Anlageneffektivität zu ermöglichen.

M-BRE4K

A novel predictive maintenance platform to eliminate unexpected-breakdowns and extend the life of production systems.

UX-Design für die zentrale Anlagenüberwachung bei VW

Auf einen Blick erfassbare Informationen, effiziente Interaktionsabläufe und Ästhetik als Ausdruck hoher Qualität.

Gesundheit

Der Einsatz intelligenter Systeme im Gesundheitsbereich, in der Pflege und im häuslichen Umfeld ist vielfältig: Im Gesundheitsbereich können sie große Bestände von Daten und Bildern aus den verschiedensten Quellen automatisch interpretieren.

Corona Clusteranalyse WIBCE: »Was ich bei Corona erlebe«

In einer Forschungskooperation mit dem Universitätsklinikum Dresden und dem IT-Unternehmen seracom GmbH hat das Fraunhofer IAO querschnittlich (d.h. viele Personen wurden zu einem Zeitpunkt befragt) und längsschnittlich (d.h. Personen wurden zu mehreren Zeitpunkten befragt) die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie mittels eines Online-Fragebogens namens WIBCE »Was ich bei Corona erlebe« untersucht.

Kontaktlose Messung von Vitaldaten

Kann bald auf die unbequeme Verkabelung von Patienten im Schlaflabor verzichtet werden? In Zukunft soll in verschiedenen Anwendungsszenarien im Bereich der Pflege und im Kontext von Schlaflaboren ein innovatives Sensorsystem, das verschiedene kontaktlose Messverfahren (Wärmebildkamera, Abstandsmessung über einen Millimeter-Wave-Sensor und ein Time-of-Flight-Verfahren) kombiniert, eingesetzt werden. Dabei kommen KI-basierte Datenauswertungen zum Einsatz.

ERIZT

Erkennung von intraoperativen Zwischenfällen in der Tiermedizin auf Basis von KI (ERIZT) - Mit modernen KI-Methoden OP-Zwischenfälle rechtzeitig erkennen.