KI-Studios – Erlebniswerkstätten für die partizipative Gestaltung betrieblicher KI-Anwendungen

Künstliche Intelligenz im Job: Erleben. Begreifen. Mitgestalten

Ziel des Projekts KI-Studios ist es, Beschäftigte und deren Interessensvertretungen für die Mitgestaltung von betrieblichen Anwendungen der Künstlichen Intelligenz (KI) zu befähigen.

Neben der ökologischen Transformation und dem demografischen Wandel verändert insbesondere die digitale Transformation die Arbeitswelt und die Gesellschaft tiefgreifend. Die Einführung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Betrieben bringt Chancen aber auch neue Herausforderungen mit sich. Es ist wichtig, den technologiebedingten Wandel so zu gestalten, dass die Potenziale für die globale Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen, für die Abfederung des Fachkräftemangels und für die Verbesserungen der Arbeitsqualität voll ausgeschöpft und gleichzeitig die Risiken vermieden werden. Hierfür ist eine Beteiligung der Beschäftigten und ihrer Interessenvertretungen von entscheidender Bedeutung.

Ziel des Projekts

Ziel des Projekts KI-Studios ist es, Beschäftigte und deren Interessensvertretungen aller Branchen und deutschlandweit über die Möglichkeiten, Einsatzgebiete und Grenzen von Künstlicher Intelligenz (KI) zu informieren und dazu zu befähigen, die Einführung der Technologie aktiv und konkret mitzugestalten. Denn nur, wenn ihre Perspektiven bei der Entwicklung berücksichtigt und ihre Fragen zu Themen wie Arbeitsplatzsicherheit, Überwachung und Datenschutz oder Arbeitsverdichtung und Autonomie überzeugend beantwortet werden, entstehen Systeme, die eine echte Unterstützung im Arbeitsalltag sind und denen die Beschäftigten vertrauen können. Damit ist Partizipation bei der Gestaltung von KI eine zentrale Voraussetzung für eine erfolgreiche, effiziente und nachhaltige Nutzung von KI in den Unternehmen.

Vorgehen

Um die Beschäftigten bei ihrer Auseinandersetzung mit KI zu unterstützen und ihre Mitgestaltung betrieblicher KI-Anwendungen zu fördern, setzen die KI-Studios auf anschauliche Anwendungsbeispiele aus der Arbeitswelt von heute und morgen. Mit Hilfe von eigens für das Projekt entwickelten interaktiven Demonstratoren können die Beschäftigten in KI-Studios realistische Arbeitssituationen erleben und direkt erfahren, wie KI sie im Arbeitsalltag unterstützen kann. Dabei stehen ihnen in begleitenden, wissenschaftlich fundierten Workshops ein Projektteam aus erfahrenen Trainerinnen und Trainern zur Seite, die ihre Fragen beantworten, ihre Eindrücke einordnen und ihre Kompetenzen für die Mitgestaltung von KI-Systemen stärken.

Ein Angebot für Unternehmen aller Art in ganz Deutschland

Die KI-Studios sind auf Wirkung in der Breite ausgerichtet. Während der Projektlaufzeit bis Ende 2024 entsteht ein deutschlandweites Netzwerk aus stationären KI-Studios. Zwei KI-Infomobile bringen die Demonstratoren außerdem direkt zu den Beschäftigten in die Betriebe. So werden Beschäftigte aus rund 2300 Betrieben aller Branchen mit einem Fokus auf kleine und mittelständische Unternehmen erreicht.

Mit der Eröffnung des ersten KI-Studios am 12. September 2023 im PionierHUB des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO im Werksviertel-Mitte in München durch Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, steht das Angebot interessierten Unternehmen zur Verfügung. 

Am 1. Februar 2024 wird das KI-Studio in Stuttgart durch Staatssekretärin Lilian Tschan (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) feierlich eröffnet und erweitert somit das Angebot des Projekts um ein zweites stationäres KI-Studio. Zeitgleich macht sich das KI-Infomobil auf den Weg, geplant ist in der kommenden Zeit unter anderem die folgende Station:

  • Hannover-Messe, 22.-26. April 2024

Betriebe, die das KI-Studio in München oder das KI-Infomobil nutzen möchten, können sich ab sofort unter der Adresse ki-studios@iao.fraunhofer.de beim KI-Studios-Team für einen Workshop anmelden, der auf ihre individuellen Bedarfe zugeschnitten wird.

Unsere Angebote:

1. KI-Studios in München und Stuttgart (ab 2024): Es erwarten Sie interaktive Demonstratoren, die KI-Anwendungen aus verschiedenen Branchen anschaulich erklären. Finden Sie heraus, wie KI bereits heute unsere Arbeitswelt beeinflusst.

2. KI-Infomobil: Wir kommen auch direkt zu Ihnen. Mit unserem KI-Infomobil bringen wir die KI-Studios zu Ihrem Unternehmen und sind an verschiedenen Veranstaltungsorten dabei. So können Sie KI hautnah erleben, ohne weit reisen zu müssen.

3. Workshops: Nehmen Sie an unseren interaktiven Workshops in Stuttgart (ab 2024) oder München teil, in denen Sie unsere Demonstratoren ausprobieren und mit anderen Teilnehmenden diskutieren können. Gemeinsam gestalten wir – über individuell an Sie und Ihre Bedürfnisse angepasste Workshopkonzepte – Ideen für den zukünftigen Einsatz von KI-Anwendungen und die Umsetzung in Ihrem Unternehmen.

4. Online-Präsenz: Besuchen Sie unsere Webseite für regelmäßige Updates, Informationen zu kommenden Veranstaltungen und Inhalten rund um KI in der Arbeitswelt. Folgen Sie uns auf Social Media, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.