Connected Work Innovation Hub – 6 Sprints in die hybride Arbeitswelt

Herausforderung

Mit zunehmendem Impffortschritt bahnt sich der Übergang aus einer hochverteilten und überwiegend virtuellen Arbeitswelt in ein in Zukunft hybride und hochflexible Arbeitswelt an. Die Herausforderungen sind vergleichbar und dennoch muss sich jede Organisation nicht nur in den kommenden Monaten, sondern in mittlerer Perspektive intensiv mit der Gestaltung dieser neuen Arbeitswelt auseinandersetzen. Noch nie hat sich die Arbeitswelt derart schnell und tiefgreifend verändert und wird sich weiter verändern – parallel zu den bereits bestehenden Herausforderungen durch neue Märkte und Technologien.

Methodik & Ergebnis

Im Rahmen von 6, zum Teil parallel laufenden Sprints wird der aktuelle Stand von Wissenschaft und Praxis zu den definierten Themen identifiziert, bewertet, verdichtet und auf dieser Basis gemeinsam Lösungsideen und Handlungshinweise abgeleitet.

Für die Studie »Connected Work« in Form einer empirischen Befragung erfolgt eine Themendefinition im Verlauf des Prozesses gemeinsam mit den Partnerunternehmen des Innovation Hub. Die Studie soll dabei sowohl aktuelle wie perspektivische Fragestellungen adressieren.

Der Best-Practice-Ticker sammelt laufende nationale und internationale Best-Practices zu allen definierten Themen

In den regelmäßig stattfindenden Reviews werden die Ergebnisse aus den Sprints präsentiert und gemeinsam reflektiert, um daraus Lösungsansätze für die hybride Arbeitswelt in einem co-kreativen Prozess zu formulieren.

Die gewonnenen Erkenntnisse, aus den Themen-Sprints des Connected Work Innovation Hub werden über virtuelle Transferformate einem breiteren Personenkreis in den Partnerunternehmen zugänglich gemacht.