DigitalKonferenz


Montag, 12.10.2020 / 10:00 Uhr - Freitag, 16.10.2020 / 12:00 Uhr

S-TEC Virtual Open Lab Days

S-TEC Virtual Open Lab Days
Ludmilla Parsyak, © Fraunhofer IAO

 

Mass Personalization – Motor für resiliente Wertschöpfung

Resilient und nachhaltig in die Zukunft: Während der »S-TEC Virtual Open Lab Days« erhalten die Teilnehmenden bereits vor dem kommenden Spitzentreffen praktische Hilfestellungen und Impulse, wie sie die Krise meistern und sich auf die Zukunft vorbereiten können. Über verschiedene Formate bietet die einwöchige DigitalKonferenz Einblicke in die neuesten Forschungserkenntnisse zu den Themen KI, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Geschäftsmodelle. Zudem gibt es ausreichend Raum, um Fragen mit unseren Expertinnen und Experten zu diskutieren und gleichzeitig die konkrete Umsetzung in die Praxis zu erleben.

Mit den »S-TEC Virtual Open Lab Days« zeigt der Stuttgarter Technologie- und Innovationscampus (kurz S-TEC) verschiedene Möglichkeiten aus neuesten technologischen Entwicklungen auf, die Unternehmen dabei helfen, sich resilient für künftige Krisen aufzustellen. Dabei steht während der gesamten Veranstaltung das Thema Mass Personalization (MP) im Fokus, denn personalisierte Produkte und Dienstleistungen liegen im Trend der Gesellschaft. MP steht für die radikale Nutzerzentrierung bei industrieller Fertigung, da Konsumentinnen und Konsumenten aktiv in die Wertschöpfung integriert werden und die Produktgestaltung beeinflussen. Einerseits treibt MP die industrielle Herstellung individueller Produkte voran und zum anderen die Personalisierung von Massenprodukten – all dies zu Kosten im Bereich der konventionellen Massenfertigung.

Ziele der MP sind die Entwicklung und Erschließung von Märkten für die Hersteller durch die optimale Erfüllung von Nutzerbedürfnissen. Dadurch kann sich ein wichtiger Vorteil für Unternehmen ergeben – insbesondere in Krisensituationen.

Thementage der Veranstaltung

Getrieben wird MP durch aktuelle technologische, gesellschaftliche und ökonomische Entwicklungen, welche auch für Unternehmen eine immer wichtigere Rolle spielen. Dazu gehören die Digitalisierung, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz sowie Klimaneutralität und Nachhaltigkeit. Diesen Treibern widmen wir in unseren »S-TEC Virtual Open Lab Days« ganze Thementage, um die dringlichsten Fragen zu beantworten. Die Teilnehmenden können sich nach Belieben zu ein oder mehreren Sessions anmelden, um Einblicke in die Themen zu erlangen und mit den Expertinnen und Experten zu diskutieren:

  • Montag, 12. Oktober: Neue Produktionsparadigmen für resiliente Wertschöpfung
  • Dienstag, 13. Oktober: Klimaneutral und effizient: Voraussetzungen für die Wertschöpfung von morgen
  • Mittwoch, 14. Oktober: Innovative Produkt- und Produktionstechnologien auf industriellem Niveau
  • Donnerstag, 15. Oktober: Fit für die Zukunft: Smarte Leistungen und digitale Geschäftsmodelle erfolgreich meistern
  • Freitag, 16. Oktober: Potenziale von Künstlicher Intelligenz (KI) für das eigene Unternehmen nutzen

Folgende Formate mit unterschiedlichem Beteiligungsgrad werden angeboten:

  • E-Lecture: Für Zuhörer*innen in einem virtuellen Vortrag und Plenum
  • Webinar: Interaktive Seminare für einen kleineren Kreis von Teilnehmenden
  • DigitalDialog: Persönlicher Austausch mit Expertinnen und Experten
  • Virtual Tour: Virtuelle Erkundung unserer Labore

Eine Veranstaltung von S-TEC

Der Stuttgarter Technologie- und Innovationscampus S-TEC vernetzt Unternehmen mit der thematisch breit gefächerten Forschungslandschaft am Standort Stuttgart und treibt zukunftsrelevante Forschungsthemen voran. Inhaltlich sind diese Themen wie additive Produktion, cybercognitive Intelligence, cyberphysische Systeme, digitalisierte Batteriezellenproduktion, frugale Produkte und Produktionssysteme in Zentren organisiert. In einer interdisziplinären und systematischen Kooperation von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik setzt S-TEC zentrale Innovations- und Transferinstrumente um: Leuchtturmforschung, Industry on Campus, Gründungen und Aus- und Weiterbildung.