Mittwoch, 16.09.2020 / 9:30 - 17:00 Uhr

New Mobility Academy – Modul V6

<
New Mobility Academy
© F8studio – stook_adobe nadla – iStock – Fraunhofer IAO

Fahrzeugvernetzung: Mobilitätsplattformen und Mobilitätsschnittstellen

Im Rahmen der New Mobility Academy zeigen Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft auf, welche Entwicklungen die Automobilwirtschaft in den kommenden Jahren prägen werden. In eintägigen Präsenzveranstaltungen, den Grundlagen- und Vertiefungsmodulen, wird das jeweils relevante Zukunftswissen vermittelt. Anschließend können Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer, Marketing- und Strategieverantwortliche sowie Produkt- und Innovationsmanager selbst aktiv werden und Produkt- bzw. Kompetenzportfolios an zukünftigen Bedarfen und Trends ausrichten.

Lernziele

In diesem Modul befassen Sie sich mit den Potenzialen und Gestaltungsmöglichkeiten von digitalen Mobilitätsplattformen und deren IT-Infrastruktur. Sie verschaffen sich einen Überblick über verschiedene Dienstleistungen und Funktionen solcher Plattformen unter Berücksichtigung ihrer technischen Voraussetzungen.

Ein spezielles Augenmerk liegt auf ganzheitlichen Lösungen zur Integration mehrerer Mobilitätsformen (Intermodalität) sowie auf Systemen für das Management von elektrifizierten Fahrzeugflotten und der Optimierung des betrieblichen Fuhrparks. In diesem Bezug identifizieren Sie auch die zugehörigen urbanen IoT-Systeme, IT-Infrastrukturen und Schnittstellen, die für den zuverlässigen Betrieb notwendig sind.

Lerninhalte

  • Integration von Elektromobilität und weiterer Mobilitätsressourcen in betriebliche Mobilitätssysteme
  • Ganzheitliche Systeme zur Integration verschiedener Mobilitätsangebote und -anbieter (Car-Sharing, Bike-Sharing, ÖPNV) zur Flexibilisierung von Reisen
  • Nutzung von Sensorik zur Sammlung von urbanen Daten und deren plattformbasierte Auswertung
  • Intelligente Ladesteuerung von Elektrofahrzeugen und deren Integration in das Smart Grid
  • Einsatz von Echtzeitdaten von Fahrzeugen (Fahrzeug-Telematik) und Ladeinfrastruktur zur Optimierung des Fuhrparks und des Energieeinsatzes
  • Integration der Nutzer in das Mobilitätssystem und Schaffen von Anreizen
  • Einführung in den Betrieb und Instandhaltung von vernetzten, systembasierten Auswertungen

Referierende

  • M. Sc. Kristian Schaefer
    Leiter Team Cognitive IoT Applications, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Anwendungszentrum KEIM
  • Prof. Dr.-Ing. Andreas Rößler
    Studiengangsleitung - Angewandte Informatik (M. Sc.), Hochschule Esslingen, Fakultät Informationstechnik, Esslingen
  • Tobias Männel
    Digital Innovation & Strategy Smart Cities, Deutsche Bahn AG, Frankfurt am Main
  • Ludwig Buhr
    Market Development Manager, TIER Mobility, Berlin