Donnerstag, 27.06.2019 - Freitag, 28.06.2019

New Mobility Academy

<
New Mobility Academy
© F8studio – stook_adobe nadla – iStock – Fraunhofer IAO

 

Einführungsveranstaltung und Grundlagenmodule

Mit dem Bildungsprogramm »New Mobility Academy« startet das Fraunhofer IAO eine modular aufgebaute Weiterbildungsoffensive, um den Wandel zur Mobilität der Zukunft gemeinsam mit Unternehmen zu gestalten. Die Einführungsveranstaltung startet am ersten Tag mit dem Basismodul, das automobile Megatrends sowie Grundlagen der Fahrzeugelektrifizierung und -digitalisierung vermittelt. Am zweiten Tag werden die Module »Grundlagen der Fahrzeugelektrifizierung« und »Grundlagen der Fahrzeugdigitalisierung« angeboten.

Wie werden wir uns künftig fortbewegen? Wie kann der Übergang zu neuen Mobilitätsformen gelingen? Welche Herausforderungen kommen auf die Transport- und Logistikbranche zu? Wie sehen smarte Dienstleistungen und Geschäftsmodelle rund um das digitale Fahrzeug der Zukunft aus? Und wie kann der steigende Mobilitätsbedarf dauerhaft und umweltgerecht gedeckt werden? Die vom Fraunhofer IAO initiierte »New Mobility Academy« bietet transferorientierte und praxisrelevante Schulungslehrgänge an, um die Kompetenz von Geschäftsführern und Ingenieuren aus kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) gezielt auf die Bereiche Elektrifizierung, Automatisierung und Vernetzung der Mobilität zu erweitern. Die Qualifizierung zielt darauf ab, den Transformationsprozess des Mittelstands zu unterstützen und dessen Position in dem sich verändernden Wertschöpfungssystem der Automobilwirtschaft zu stärken.

Das Bildungsprogramm ist modular aufgebaut, jedes Modul kann jedoch flexibel als getrennte Einheit belegt werden. Die eintägigen Veranstaltungen sind für Gruppen bis maximal 15 Personen ausgelegt. Das Basismodul vermittelt Grundlagen der Fahrzeugelektrifizierung und -digitalisierung sowie angrenzende Themen. Um das theoretische Wissen in die Praxis transferieren zu können, sind neben Fachvorträgen auch Gruppenarbeiten und -diskussionen in das Bildungsprogramm integriert.

Die zweitägige Einführungsveranstaltung am 27. und 28. Juni 2019 startet am ersten Tag mit dem Basismodul, das Pflichtbestandteil der »New Mobility Academy« ist und folgende Inhalte umfasst:

Donnerstag, 27. Juni 2019 | Basismodul 0 | Mobilitätswirtschaft im Wandel | Themenschwerpunkte:

  • Automobile Megatrends
  • globaler Mobilitätswandel
  • Fahrzeugelektrifizierung, -automatisierung und -vernetzung
  • Marktentwicklung

Der zweite Veranstaltungstag vermittelt mit den zeitlich parallel laufenden Modulen E.1 (Grundlagen der Fahrzeugelektrifizierung) und D.1 (Grundlagen der Fahrzeugdigitalisierung) weitere Grundlagen:

Freitag, 28. Juni 2019 | Modul E1 | Grundlagen der Fahrzeugelektrifizierung | Themenschwerpunkte:

  • Antriebsarchitektur konventionell betriebener Fahrzeuge
  • Antriebskonzepte elektrifizierter Fahrzeuge
  • Stand der Technik und erwartete Entwicklungen
  • Einflussfaktoren und Rahmenbedingungen zur Diffusion der Elektromobilität
  • Regulatorischer Rahmen für Elektrofahrzeuge verschiedener Fahrzeugklassen

Oder: Modul D1 | Grundlagen der Fahrzeugautomatisierung | Themenschwerpunkte:

  • Fünf Stufen automatisierter Fahrzeuge
  • Systeme und Komponenten
  • Technologische Reife der Systeme
  • Voraussetzungen für die Einführung hochautomatisierter Fahrzeuge
  • Regulatorischer Rahmen
  • Treiber sowie verkehrstechnische und gesellschaftliche Vorteile der Fahrzeugautomatisierung

Die New Mobility Academy ist eine Maßnahme der Mittelstandsoffensive Mobilität (MoM) des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau als Teil der »Landesinitiative Elektromobilität III - Marktwachstum Elektromobilität BW« unter der Koordination der Landesagentur e-mobil BW.