Mensch und Produktion  /  Dienstag, 19.02.2019

2. Stuttgarter MRK-Anwender-Tag

Mensch-Roboter-Kooperation
© ARENA 2036

Praxis der Mensch-Roboter-Kooperation für den Mittelstand

Die Welt der Industrieroboter hat sich in den letzten Jahren verändert. Früher bestimmten Roboteranlagen als starre Monumente das Layout in der Produktion, heutzutage zeigen flexible und kooperative Robotersysteme, dass sie sich vermehrt auch in bestehende und sich verändernde Produktionsabläufe einbringen lassen. Dabei werden Anwendungen oftmals als Mensch-Roboter-Kooperation (MRK) umgesetzt, so dass das Robotersystem für den Menschen in der Fertigung zugänglich bleibt. Für den Anwender bedeutet das, dass er mit neuen Gestaltungsrichtlinien für die Planung, die Sicherheitstechniken und den Betrieb von Robotern konfrontiert wird, um diese neuen Technologien bestmöglich in seiner Fertigung zum Einsatz zu bringen.

Die beiden Fraunhofer Institute IAO und IPA in Stuttgart laden Sie ein, anhand von Praxisbeispielen und Erfahrungsberichten mehr über Potenziale und Herausforderungen bei der Implementierung von MRK Applikationen zu erfahren. Dadurch sollen Wege aufgezeigt werden, wie die MRK gewinnbringend umgesetzt werden kann.

Themen

  • Chancen, Risiken und die Vielfalt der Anwendungen mit MRK
  • Sicherheitstechnologien und deren Integration und Bewertung in MRK-Anwendungen
  • Berücksichtigung von Planungsaspekten bei MRK-Systemen
  • Menschengerechte Gestaltung der Mensch Roboter Kooperation

Qualifikationsziele

Exzellente Referenten aus Industrie und Forschung gewähren Einblicke in aktuelle projektbezogene Anwendungen sowie aktuelle und zukünftige Forschungsfelder. In einer begleitenden Ausstellung präsentieren sich System- und Komponentenhersteller. Die Teilnehmer sind eingeladen, ihre Eindrücke im Austausch untereinander, mit den Referenten und den Ausstellern zu vertiefen.