Mensch und Innovation  /  Donnerstag, 13.12.2018

Open Photonik Next: Workshop für Jugendliche und Studierende

Open Photonik Next
© Fraunhofer, Fish Blowing Bubbles GmbH

Entwickle deine Photonik-Lösung für eine gesunde Stadt von morgen

Wie leben wir zukünftig in der gesunden Stadt von morgen? Mit welcher Technik werden wir in Zukunft die Luftqualität verbessern oder von Ort zu Ort kommen? Was hilft uns dabei, bezahlbare und zugleich nachhaltige Wohnräume zu schaffen und frische Nahrungsmittel selbst zu produzieren? Wenn du mindestens 14 Jahre alt bist, dich für Zukunftsthemen begeisterst und naturwissenschaftliche Fragen faszinierend findest, dann möchten wir gemeinsam mit dir Ideen für die gesunde Morgenstadt entwickeln. Du brauchst kein Mathe-Ass zu sein; Wichtig ist nur, dass du Lust hast, Ideen für die Stadt zu entwickeln, in der wir morgen leben werden.

In diesem Workshop werden wir neue Ideen für eine gesunde Morgenstadt finden. Dazu schauen wir uns genau an, welche Bedürfnisse die Menschen an die Stadt von morgen haben und entwickeln Ideen mit der Methode des »Design Thinking«. Im Workshop führen wir die spannenden Themen der Morgenstadt und der Photonik zusammen (was es mit Photonik genau auf sich hat, erklären wir dir im Workshop). Werkzeuge wie Arduino, fischertechnik oder 3D-Druck helfen uns, spannende und innovative Ideen auf den Weg zu bringen und direkt Prototypen zu basteln. Der Workshop richtet sich an technikinteressierte Jugendliche Studierende ab 14 Jahren.

Photonik macht sich Licht technisch nutzbar, zum Beispiel für die Speicherung und Übertragung von Informationen. Sie wird unter anderem bei Schlüsselthemen wie dem autonomen Fahren, Smart Home oder Robotik angewandt.

Workshop-Inhalte im Überblick:

  • Impulsvortrag zur gesunden Morgenstadt
  • Brainstorming: »Was ist für Dich eine gesunde Morgenstadt?«
  • Vorstellung der Persona-Analyse von Schülerinnen und Schülern der Fraunhofer-Talent-School 2018
  • Ideen finden
  • Prototypen entwickeln und testen

Der Workshop findet von 14 Uhr bis 17.30 Uhr statt.

Die Erforschung eines neuen Open-Source-Prototyping-Ansatzes ist eines der Forschungsthemen des Fraunhofer IAO und weiterer Partner im Forschungsprojekt »BaKaRoS – Baukastensystem zur Realisierung optischer Systeme«. Das BaKaRoS-Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme »Open Photonik« geförderten Projekts »BaKaRos«. Das Projekt wurde Anfang Dezember 2016 gestartet und läuft bis Ende November 2019.