Mensch und Produktion  /  Donnerstag, 18.10.2018 - Freitag, 19.10.2018

Advanced Digital Engineering Summit

Advanced Digital Engineering Summit
© Olga Iermolaieva, Golden Sikorka – Fotolia / Fraunhofer IAO

 

Vernetzung von Entwicklung, Planung und Produktion

Wer in der Produktentwicklung, Produktionsplanung oder Produktion arbeitet, kennt die Herausforderungen, die an den Schnittstellen zwischen Entwicklung, Planung und Produktion existieren. Das zweitägige Symposium »Advanced Digital Engineering Summit« zeigt mögliche Ansätze für geeignete Workflows und funktionierende Schnittstellen ebenso wie die Realisierung von System Engineering in produzierenden Unternehmen auf. Das Advanced Digital Engineering Summit am 18. und 19. Oktober 2018 ist als jährliche Veranstaltung mit jeweils aktualisiertem Schwerpunkt für die Vernetzung von Engineering und Produktion angelegt.

Die digitale Vernetzung in und mit der Produktion ist aktuell ein Trend, dem sich nur wenige Unternehmen entziehen können. Die Vernetzung setzt geeignete Workflows, Informationsflüsse und funktionierende Schnittstellen voraus. Produzierenden Unternehmen stehen immer wieder vor der Herausforderung, die Zusammenarbeit über die Schnittstellen hinweg zu verbessern. Selbst wenn Daten- und Informationsflüsse klar definiert sind, erschweren häufig Medienbrüche und Systemwechsel durchgehende Prozesse. Hier gilt es, Workflows weiterzuentwickeln und dafür geeignete Unterstützungssysteme zu applizieren. Neben den konventionellen Methoden existieren innovative Ansätze, um diese Herausforderungen zu meistern.

Die Schwerpunktthemen im Überblick:

  • Verbesserung der Datendurchgängigkeit und die damit verbundenen Herausforderungen
  • Geschlossene Werkzeugkette als Ansatz zur Verbesserung der Prozessdurchgängigkeit
  • Model-based Product Engineering zur Schaffung digitaler Produkte
  • Hardware-Software-Co-Simulation als Strategie für eine Verkürzung der Produktentwicklungszeit
  • Digitale Fabrik als Werkzeug zur Weiterentwicklung der Produktionssteuerung

Auf der zweitägigen Veranstaltung werden Impulse und Umsetzungsbeispiele zur Verbesserung der Vernetzung von Entwicklung und Produktion aus der Sicht der Praxis sowie der Wissenschaft betrachtet. Referenten aus der Industrie stellen konkrete Anknüpfungspunkte und Anwendungsfälle aus der Praxis vor. Lösungsanbieter zeigen gemeinsam mit Nutzern aus Industrieunternehmen realisierte Anwendungsbeispiele auf. Ergänzend werden innovative Ansätze aus der Forschung präsentiert. Durch die ausgewogene Auswahl der Beiträge profitieren sowohl Teilnehmende aus mittelständischen Unternehmen als auch solche aus Großunternehmen.

Die Abendveranstaltung bietet Raum für den individuellen Austausch sowie zur Vertiefung einzelner Aspekte.