Mensch und Arbeitswelt  /  Dienstag, 10.07.2018

Digital Leadership

Digital Leadership
© Ellagrin - iStock

Führung in der digitalen Transformation

Die digitale Transformation fordert Innovations- und Veränderungsfähigkeit – der beteiligten Mitarbeiter als auch der Organisation als Ganzes. Doch was bedeutet das für Führungskräfte? Welche Führung brauchen Unternehmen in der digitalen Transformation? Hierzu finden sich unterschiedliche Aussagen, die von einem klaren Bekenntnis zu notwendigen »Leadern« mit visionärer Gestaltungskraft bis hin zum festen Glauben an die komplette Selbstorganisation der beteiligten Mitarbeiter in Organisationen jenseits der Organigramme reichen.

Arbeitserbringung wird einerseits räumlich und zeitlich flexibilisiert, gleichzeitig aber auch teilweise wieder räumlich reintegriert. Wir beobachten innerhalb von Organisationen eine fortgesetzte Differenzierung von Veränderungsgeschwindigkeiten im Sinne der Ambidextrie. Führungs- und Anreizsysteme werden entindividualisiert und an Teamleistungen orientiert, gleichzeitig wird Wert auf kurzzyklische Abgleiche und transparentes Reporting gelegt. Passt das zusammen? Was bewährt sich? Und wie manifestieren sich diese Veränderungen in der täglichen, personenbezogenen Führungsarbeit? Welche Haltung, Leitbilder, Kompetenzen und Arbeitsformen müssen Führungskräfte entwickeln, um in Zeiten der digitalen Transformation ihre Aufgabe erfolgreich zu bewältigen?

Im Forum beleuchten wir die genannten Entwicklungen insbesondere aus der Perspektive von Führungskräften und rahmender Führungssysteme. Dabei werden bestehende Ansätze praxisnah vorgestellt und auf ihre Übertragbarkeit untersucht.

Die Leitfragen des Forums sind:

  • Welche Führung brauchen Unternehmen in der digitalen Transformation?
  • Was bedeutet Veränderung für Führungskräfte?
  • Was unterstützt Führungskräfte in ihrem Handeln?

Das Forum bietet den Teilnehmenden neben einem Blick in die Zukunft auch Raum zum Erfahrungsaustausch.