Mensch und Innovation  /  26.04.2018

Forschung und Entwicklung für die Welt von übermorgen

Forschung und Entwicklung für die Welt von übermorgen
© Vasyl - stock.adobe.com

 

Weitblick schaffen, Expertise sichern, Agilität fördern

Der rasante technologische Wandel macht strategische Vorausschau sowie die Fähigkeit, flexibel und empathisch auf neue Anforderungen zu reagieren, unerlässlich. Entscheidend hierfür ist die Fähigkeit von Unternehmen, die Zeichen der Zeit richtig zu deuten und ihre Mitarbeiter sicher durch die Zeit der Unsicherheit zu begleiten. In diesem Seminar zeigen Experten aus Industrie und Wissenschaft, wie Unternehmen Weitblick schaffen, Expertise sichern und Agilität fördern, um ihren Mitarbeitern den Weg nach vorne mit Schwung und Zuversicht zu ermöglichen.

Gerade in der sich rasant ändernden digitalisierten Gesellschaft müssen Unternehmen relevante Trends stets im Blick haben und ein gutes Gespür für die Zukunft entwickeln, um auf anstehende Veränderungen nicht nur reagieren zu können, sondern diese auch aktiv mitzugestalten. Dazu brauchen Unternehmen zum einen motivierte Mitarbeiter mit Weitblick und einem Netzwerk, das neue Ideen anregt und kreative Lösungen ermöglicht. Zum anderen werden Kompetenzen wie Fachexpertise und agile Methodenkenntnis für den Entwickler von übermorgen unerlässlich – und damit die Fähigkeit, die Bedarfe der Kunden zu antizipieren und in smarte Lösungen umzusetzen.

In unserem Seminar »Forschung und Entwicklung für die Welt von übermorgen« stellen Referenten aus Industrie und Forschung praktische Erfahrungen, wissenschaftliche Erkenntnisse und griffige Methoden zu drei wichtigen Themen vor:

  • Strategische Vorausschau: Trendradare, Szenarien und Roadmaps
  • Kompetenz und Motivation: Fachlaufbahnen und Anreizsysteme
  • Flexibilisierung und Empathie: Agile Methoden