Mensch und IT  /  20.03.2017 - 24.03.2017

CeBIT 2017: Technik der Zukunft im Hier und Jetzt erleben

CeBIT 2017

 

Fraunhofer IAO auf der CeBIT 2017

Unter dem Motto »d!conomy – no limits« rückt die CeBIT 2017 vom 20. bis 24. März die digitale Transformation von Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft sowie die daraus resultierenden Märkte und Möglichkeiten in den Fokus. Auch dieses Jahr beteiligt sich das Fraunhofer IAO wieder an der größten Messe Europas für Digital Business und IT in Hannover und stellt anhand konkreter Lebens- und Arbeitssituationen dar, wie Wissenschaft für alle nutzbar wird.

Forschungsprojekt ENTOURAGE am Gemeinschaftsstand des BMWi

Am Gemeinschaftsstand des BMWi in Halle 6, Stand C40 präsentiert das Fraunhofer IAO das Verbundforschungsprojekt ENTOURAGE. In diesem Projekt entwickelt das Fraunhofer IAO ein offenes Ökosystem für intelligente, sichere und vertrauenswürdige Assistenzsysteme im Internet der Dinge. »ENTOURAGE« stellt im Bereich dieser Wachstums- und Zukunftstechnologien eine neuartige Architektur bereit, die eine direkte Interaktion und Integration von Geräten und Diensten aus unterschiedlichen Anwendungsfeldern ermöglicht. Rechtssicherheit, Datenschutz und ein offener Marktplatz für Assistenten, Daten und Services sind wesentliche Projektinhalte. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) fördert das Projekt im Rahmen des Programms »Smart Service Welt«.

Das Projekt wird auf der CeBIT anhand eines 3D-Modells visualisiert. Das Exponat illustriert, wie die intelligenten Assistenzsysteme im Ökosystem miteinander verbunden werden, um einen Mehrwert für die Teilnehmer und Nutzer zu schaffen. Es werden Use Cases aus den Bereichen Smart Home, Connected Car und Smart Mobility vorgestellt. Der Besucher kann den domänenübergreifenden Informationsfluss zwischen den verschiedenen intelligenten Assistenten anhand farbiger LEDs nachvollziehen und mittels einer interaktiven Präsentation via Tablet beeinflussen.

Podiumsdiskussion: Die Zukunft der Arbeit

20. März 2017, 15:20-16:00 Uhr, Halle 3, Stand B06, Der Traumjob von morgen - selbstbestimmt und flexibel
Digitalisierung verändert derzeit unsere Arbeitswelt nachhaltig und tiefgreifend. Doch können alle Berufe vom zeit- und ortsflexiblen Arbeiten profitieren? Welche Technologien kommen heute und in fünf Jahren bei Unternehmen zum Einsatz, um flexibles Arbeiten zu ermöglichen? Auf dem Panel sprechen Prof. Dr. Wilhelm Bauer, Institutsleiter des Fraunhofer IAO, Staatssekretär Thorben Albrecht (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) sowie weitere Kollegen zum Thema Arbeit 4.0. Im Rahmen des Gesprächs wird das neue Weißbuch Arbeit 4.0. vorgestellt und diskutiert.

24. März 2017, 12:45-13:20 Uhr, Halle 6, Stand A54, Future Talk Forum
Vortrag von Institutsleiter Prof. Dr. Wilhelm Bauer zum Thema »Automation und die Zukunft der Arbeit«.

Das Fraunhofer IAO zu Gast beim »Futurium Workshop & Experience Space«

In Kooperation mit dem Futurium 2017, Ausstellungs-, Experimentier- und Veranstaltungsforum im Herzen Berlins, sind Experten des Fraunhofer IAO auf mehreren Veranstaltungen vertreten und stellen sich der Frage, wie die Wissenschaft dazu beitragen kann, die Entwicklungen der Zukunft zu verstehen, zu nutzen, und zu gestalten. Mit Hilfe neuartiger Formate, wie dem »Lightning Talk«, werden neue Technologien, Forschungsfelder und Innovationen erkundet. So kann gewährleistet werden, dass die Gesellschaft und deren Bedarfe frühzeitig in Entwicklungsprozesse mit einbezogen werden. Außerdem bietet das Fraunhofer IAO kurze Einblicke in die Methoden und Ansätze, die im Center for Responsible Research and Innovation CERRI des Fraunhofer IAO entwickelt und verwendet werden.

21. März 2017, Halle 6, Stand C53, Futurium Workshop & Experience Space

  • 12:00-12:10 Uhr
    Lightning Talk mit Marie-Lena Heidingsfelder zum Thema »Mit Design Fiction neue Technologien und Forschungsfelder erkunden«
  • 13:00-13:15 Uhr
    Workshop mit Fabian Bitter und Valerian Blos zum Thema »Manufacturing the Future- Wie wir durch spekulative Objekte über Zukunft diskutieren können, Teil 1«
  • 15:00-15:15 Uhr
    Workshop mit Fabian Bitter und Valerian Blos zum Thema »Manufacturing the Future- Wie wir durch spekulative Objekte über Zukunft diskutieren können, Teil 2«
  • 16:00-16:10 Uhr
    Lightning Talk mit Henrik Adler zum Thema »Spekulatives Design – Ein kritischer Blick auf die Gegenwart und in die Zukunft«