Mittwoch, 07.10.2020 / 13:00 Uhr - Donnerstag, 08.10.2020 / 16:00 Uhr

2. Forum »Urbane Daten«

2. Forum Urbane Daten
© Jackie Niam – adobe.stock

 

Herausforderungen im urbanen Datenmanagement

Die Technologien der Digitalisierung bieten auch Städten und Kommunen die Chance, vorhandene Informationen aus unterschiedlichen städtischen Quellen heranzuziehen und effizient zu nutzen. Jedoch müssen derzeit noch einige offene Fragestellungen rund um die Themen Datenschutz, Prozessgestaltung und Datenpflege beantwortet werden, die derzeit noch eine bessere Nutzung der Datenschätze verhindert. Das 2. Forum »Urbane Daten« bietet Ihnen einen Überblick über aktuelle Herausforderungen und Lösungsansätze des urbanen Datenmanagements. Neben Fachvorträgen erwarten Sie praktische Übungen an Fallbeispielen sowie Raum für Erfahrungsaustausch.

Wie lassen sich vorhandene Informationen aus städtischen Quellen am effizientesten nutzen? Eine Frage, die sich viele Städte und Kommunen derzeit stellen und die einige Herausforderungen mit sich bringt. Ein Problem besteht darin, dass Daten in kommunalen Verwaltungen und städtischen Betrieben häufig in unterschiedlichen Formaten und Qualitätsgraden vorliegen. Hinzu kommt, dass diese meistens über verschiedene Systeme oder Ämter und Dezernate verteilt sind oder bei externen Unternehmen liegen.

Deshalb sind Prozesse, die den effizienten und strukturierten Umgang mit Daten sicherstellen, für Kommunalverwaltungen von zentraler Bedeutung. Diese Prozesse sind jedoch zumeist nur unzureichend definiert und es mangelt an strategischen Verankerungen sowie klaren Zuständigkeitsregelungen. Zudem verhindern rechtliche Fragen und Unsicherheiten rund um das Thema Datenschutz, vor allem in Bezug auf den Datenaustausch zwischen Ämtern, eine stärkere Kooperation und Datennutzung.

Das Forum »Urbane Daten« hat folgende Ziele:

  • Vernetzung von Akteuren im Themenfeld kommunaler Daten
  • Vermittlung von Fachwissen des Datenmanagements
  • Anwendung des Fachwissens in Fallbeispielen kommunaler Datennutzung

Am ersten Tag erhalten Sie während eines Fachforums einen Überblick über Herausforderungen und mögliche Lösungsansätze. Dieses bietet Inspirationen zu eingeschlagenen Lösungswegen und -konzepten unterschiedlicher Kommunen, kommunaler Unternehmen und weiteren Akteuren im städtischen Raum. Zu den speziellen Fokusthemen gehören die kommunale Datenplattformen sowie Datenschutz und -recht. Das abendliche Get-Together bietet Raum, um sich mit Fachexpertinnen und -experten sowie mit anderen Teilnehmenden zu vernetzen.

Am zweiten Tag lernen Sie Konzepte zur langfristigen Sicherung einer hohen Qualität für Ihre Stamm-, Bewegungs- und Bestandsdaten kennen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie eine Strategie, inklusive aller Verantwortlichkeiten und eines Führungssystems für Daten, auf höchster Ebene etablieren können. Bei organisatorischen Datenstrukturen gelten die Mindsets »An der Quelle erfassen«, »Weniger ist mehr« und »Nur was gemessen wird, kann auch gemanagt werden«. In dem interaktiven Workshop kombinieren wir klassische Wissensvermittlung mit kreativer Gruppenarbeit und Arbeit an konkreten Fallbeispielen.