Donnerstag, 07.05.2020 / 9:00 - 17:00 Uhr

Digital Leadership

Digital Leadership
© Ellagrin - iStock/Fraunhofer IAO

 

Innovationsorientierte Führung

Wer sein Unternehmen innovations- und veränderungsfähig gestalten möchte, muss bei der Führung anfangen. Was muss diese leisten, damit Chancen frühzeitig erkannt werden, Mitarbeitende ihre Ideen so einbringen, dass Innovationen entstehen können und gleichzeitig Bewährtes nicht unüberlegt über Bord geworfen wird? Diese Fragen diskutieren Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft auf dem Forum »Digital Leadership«.

Der Dreiklang aus digitaler Transformation, gesellschaftlicher Entwicklung und Herausforderungen durch die Klimadiskussion stellt hohe Anforderungen an die Innovationskraft und Veränderungsfähigkeit von Unternehmen. In immer kürzeren Zyklen müssen diese Innovationen schaffen und sich dafür immer wieder neu aufstellen und an die entsprechenden Begebenheiten anpassen. Mit Schlagworten wie »Agilisieren«, »Experimentieren,« oder »hierarchiefrei organisieren« stehen zwar Lösungsansätze im Raum, aber Unternehmen vor der Frage, welcher der richtige für sie ist und wie sie diesen für sich umsetzen können.

Hierzu gehören die entsprechenden Geschäftsmodelle, Technologien, Menschen mit ihren Kompetenzen und ihrer Motivation – und eine Führung, die dies alles orchestriert. Diese neue Art der Führung muss auch agile Prozesse, fluide Strukturen, Versuch und Irrtum, Experimente und die kreative Kraft der Selbstorganisation zulassen, um überhaupt eine Chance zu haben, die entsprechende Geschwindigkeit und Wirkungsbreite zu erlangen.

All diese Stichworte haben zumindest auf den ersten Blick nichts mit einem Führungsverständnis der klaren Ansage und der stringenten Planung »von oben nach unten« zu tun. Was also muss Führung unter dem Primärziel der Innovationsfähigkeit und Veränderungsfähigkeit leisten?

In dem Fachforum diskutieren Expertinnen und Experten aus Praxis und Wissenschaft

  • das passende Rollenverständnis von Führung,
  • die erforderlichen Kompetenzen,
  • den organisatorischen Rahmen, in denen sich Führung manifestiert, und
  • die Ausgestaltung des Ökosystems für innovationsorientierte Führung in unternehmensübergreifenden Netzwerken.