Donnerstag, 28.05.2020 / 7:30 - 9:30 Uhr

Business Breakfast: Advanced Engineering – Ganzheitliches Prozessdenken statt Insellösungen

Business Breakfast
© zapp2photo – Fotolia

Die Zukunft der digitalen Produktentstehung gestalten

Trotz zahlreicher Initiativen sind viele Potenziale im Engineering von produzierenden Unternehmen, beispielsweise durch die durchgängige Digitalisierung des Produktentstehungsprozesses, noch unerschlossen. Häufig werden zudem Insellösungen eingesetzt, obwohl erst durch ganzheitliche Prozessoptimierung mit durchgängigen Informationsflüssen ein deutlicher Mehrwert erzielt werden kann. In unserer Veranstaltungsreihe stellen wir Ihnen bei einem Frühstück in kurzen Impulsvorträgen vor, wie das Engineering der Zukunft aussehen kann.

Wie soll die Produkt- und Produktionsentwicklung in Ihrem Unternehmen in Zukunft aussehen? Wie können Sie aktuellen Herausforderungen in der digitalen Produktentstehung begegnen? In den Innovationsverbünden »Future Engineering Network« und »Digitalization in Product Creation« entwickeln wir gemeinsam mit Unternehmen unterschiedlicher Branchen eine Vision für das Engineering der Zukunft. Entlang eines mehrstufigen Arbeitsprogramms erforschen, entwickeln und realisieren wir konkrete Anwendungsfälle unter Berücksichtigung des gesamten Produktentstehungsprozesses.

Das Fraunhofer IAO hilft Ihnen dabei, das richtige System entsprechend Ihren Anforderungen auszuwählen und einzuführen. Sind Sie speziell auf der Suche nach geeigneten IT-Systemen für die Produktentstehung, z.B. ein PLM-System, oder sind Sie mit Ihrem aktuellen System unzufrieden und suchen nach geeigneten Alternativen?

In unserer Veranstaltungsreihe stellen wir Ihnen bei einem Frühstück in kurzen Impulsvorträgen vor, wie das Engineering der Zukunft aussehen kann. Der Einsatz moderner PLM-Systemen spielt hierbei eine zentrale Rolle. Weiterhin zeigen wir Ihnen mit konkreten Praxisbeispielen auf, wie Sie aktuelle Engineering-Trends, beispielsweise digitale Zwillinge und digitale Assistenten, gewinnbringend in Ihrem Unternehmen umsetzen.

Die Themen im Überblick:

  • Herausforderungen der digitalen Produktentstehung
  • Technologische und organisatorische Trends im Engineering
  • Prozesse und Informationsflüsse als zentrales Element des Engineerings
  • »Future Engineering Network« - Ein branchenübergreifender Innovationsverbund
  • Auswahl von PLM-Systemen: Lastenheft und Benchmarking als Entscheidungsgrundlage

Ablauf:

  • 7.30 Uhr – Impulsvortrag: Future Engineering Network: Ein branchenübergreifender Innovationsverbund
    Herausforderungen der digitalen Produktentstehung
    Technologische und organisatorische Trends im Engineering
    Innovationsverbund »Future Engineering Network«
  • 7.50 Uhr – Hands-on: Engineering-Trends: Digitaler Assistent und kontextbasierte Informationsbereitstellung
  • 8.00 Uhr – Impulsvortrag: Auswahl und Einführung von PLM-Systemen
    Prozesse als zentrales Element der Ist-Analyse und des Soll-Konzepts
    Lastenheft und Benchmarking als Entscheidungsgrundlage für die Auswahl von PLM-Systemen
  • 8.20 Uhr – Hands-on: PLM Anwendungsbeispiel: Der Digitale Zwilling für den technischen Service
  • 8.30 Uhr – Get-together mit Frühstück im Future Work Lab
  • 9.30 Uhr – Ende des Business Breakfast

Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe »Business Breakfast«.

Im Rahmen des »Business Breakfast« zeigen wir Ihnen durch jeweils zwei anwendungsbezogene Fachvorträge, wie Sie unsere Expertise für Ihren Betrieb nutzen können. Während des Get-to-gethers mit Frühstück ist ausreichend Zeit, um im individuellen Gespräch Ihre Situation und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu beleuchten.