Donnerstag, 12.12.2019 / 13:30 - 18:00 Uhr

Open Lab Day: Orientierung im Technologie-Dschungel

Open Lab Day am Business Innovation Engineering Center BIEC
© SFIO CRACHO - stock.adobe / Fraunhofer IAO

Innovationen im Mittelstand fördern mit VR, IoT und Co.

Von Virtual Reality über 3D-Drucker zu vernetzten Produktionsprozessen: mit jeder innovativen Technologie kommt eine Fülle an Möglichkeiten einher, diese einzusetzen. Doch wie können gerade mittelständische Unternehmen mit begrenzten Ressourcen diese neuen Technologien nutzenstiftend in ihren Unternehmen integrieren?

Um diese Fragen zu diskutieren und neue digitale Technologien hautnah zu erleben, veranstaltet das Business Innovation Engineering Center (BIEC) den 2. Open Lab Day mit zwei Laborführungen und mehreren parallel stattfindenden Workshops. Ziel der Veranstaltung ist, bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Berührungsängste abzubauen und Wege aufzuzeigen, wie sie neue Technologien in ihren individuellen digitalen Transformationsprozessen einsetzen können. Durch aktives Ausprobieren sollen KMU das individuelle Potenzial von neuen Technologien für ihr Unternehmen künftig besser beurteilen können.

Das Programm

13.30 – 14.00 Uhr Willkommenskaffee mit Exponat »Technologieexplorer«

14.00 – 14.15 Uhr Begrüßung und Vorstellung des BIEC

14.15 – 15.15 Uhr Besichtigung des Digital Engineering Labs und des Visual Technologies Labs

15.15 – 15.30 Uhr Pitches zu den Workshops

15.30 – 16.30 Uhr Parallelworkshops

  • VR-Training in Service und Produktion: Einsatzmöglichkeiten von Virtual Reality in Service, Produktion und bei der Schulung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
  • How-to Industrie 4.0: Identifikation von Auswirkungen, Herausforderungen und Chancen von »Industrie 4.0« für Unternehmen und Belegschaft.

16.30 – 16.45 Uhr Kaffeepause

16.45 – 17.45 Uhr Parallelworkshops

  • Digitale Vernetzung in der Produktion: Möglichkeiten und Vorteile der digital vernetzten Produktion für KMU.
  • 3D-Druck in ihrem Unternehmen: Diskussion der Einsatzmöglichkeiten von 3D-Druck und Erarbeitung eines individuellen Anwendungsfalls.

17.45 – 18.00 Uhr Wrap-up des Tages und Ausblick

Ab 18.00 Uhr Gemütlicher Ausklang mit Fingerfood und Getränken