Mittwoch, 07.08.2019

Akteure 4.0: Planspiel für die digitale Zukunft

Akteure 4.0: Planspiel für die digitale Zukunft
Rainer Bez, © Fraunhofer IPA

Das Training »Akteure 4.0« vermittelt den Teilnehmenden spielerisch und mit realistischen Blick die Grundlagen der Digitalisierung. Ziel ist es, ein Grundverständnis für die Industrie 4.0 zu schaffen, aus der echte Partizipation wächst. Das Training schafft somit die Basis dafür, dass Produktionsmitarbeitende sich künftig aktiv in die Gestaltung von Industrie 4.0 in ihrem Unternehmen einbringen können. An einem Tag werden auf Grundlage der Lebensrealität der Teilnehmenden Prinzipien, Notwendigkeit und Auswirkungen von Digitalisierungsprozessen in der Industrie vermittelt.

Mit zwei Anlaufstellen in Stuttgart und Karlsruhe unterstützt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) praxisgerecht bei der Optimierung ihrer Prozesse sowie der (Weiter-)Entwicklung bestehender oder neuer Geschäftsmodelle für die digitale Zukunft – angefangen von der Identifikation unternehmenseigener »4.0-Innovationspotenziale« bis hin zur Begleitung bei der konkreten Umsetzung.

Das Planspiel Akteure 4.0 wurde im Rahmen des Innovationsnetzwerks »Produktionsarbeit 4.0« entwickelt. An der Entstehung des Planspiels haben die Partner Schaltzeit, Festo, Fraunhofer IAO, Kärcher, Rota Yokogawa und Siemens mitgewirkt.