Donnerstag, 18.07.2019 / 7:30 - 9:30 Uhr

Business Breakfast: Vom virtuellen Modell zum digitalen Zwilling

Business Breakfast
© zapp2photo – Fotolia

Neue Methoden für Transparenz und Durchgängigkeit

Wesentliche Megatrends als Treiber des aktuellen Wandels deutscher Unternehmen sind Interoperabilität, Komplexität und Flexibilität. Daten sind mehr denn je eine lebendige Unterstützung statt lebloser Massenbestände. In dem Zusammenhang findet sich der Begriff 'Digitaler Zwilling' in vielen Branchen und Unternehmensvisionen wieder. Um einige Beispiele zu nennen: in der Automobilindustrie wird die Produktion voll vernetzt, im Maschinenbau entstehen neue Geschäftmodelle und in der Bauindustrie ist er die Basis für die virtuelle Prüfung und Inbetriebnahme von Gebäuden.

Im Sinne eines digitalisierten Unternehmens mit durchgängigen und konsistenten Daten ist so ein virtuelles Abbild auf mehreren Ebenen entscheidend. Idealerweise haben produzierende Unternehmen Einsicht in die Modelle des Produktes, Modelle der Maschinen, Historien und Status von Prozesse und das Modell des Fabrikgebäudes mit allen zusammenhängenden Daten und Dokumenten.

Das Business Breakfast zum Thema "Vom virtuellen Modell zum Digitalen Zwilling – neue Methoden für Transparenz und Durchgängigkeit" gibt in kurzen Impulsvorträgen einen Überblick zu aktuellen Trends und Visionen des Themenfeldes. Die anschließenden Diskussionen erlauben es, erste Ansätze für Ihren eigenen Mehrwert zu durchdenken und in den Austausch mit Gleichgesinnten zu gehen.

7.30 Uhr: Der digitale Zwilling des Gebäudes

  • Building Information Modelling (BIM), Computer Aided Facility Management (CAFM) für Planung und Betrieb der Gebäude produzierender Firmen
  • Der digitale Zwilling der Produktionsstätte (Gebäude)

Matthias Aust, Fraunhofer IAO

8.00 Uhr: Der digitale Zwilling und der digitale Schatten des Produktes

  • Kurzer Überblick zu Definitionen und Praktiken
  • Durchgängigkeit und Persistenz bei Produktdaten entlang der Produktentstehung

Jonathan Masior, Fraunhofer IAO

8.30 Uhr Get-together mit Frühstück im Future Work Lab

9.30 Uhr Ende des Business Breakfast


Die Veranstaltung ist Teil der Veranstaltungsreihe »Business Breakfast«.

Im Rahmen des »Business Breakfast« zeigen wir Ihnen durch jeweils zwei anwendungsbezogene Fachvorträge, wie Sie unsere Expertise für Ihren Betrieb nutzen können. Während des Get-to-gethers mit Frühstück ist ausreichend Zeit, um im individuellen Gespräch Ihre Situation und die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu beleuchten.