Dienstag, 07.02.2017

6. Stuttgarter Runder Tisch »Forschung im Bevölkerungsschutz«

6. Stuttgarter Runder Tisch »Forschung im Bevölkerungsschutz«
© Gerhard Seybert - Fotolia, Fraunhofer IAO

 

Krisenmanagement und Bevölkerung – Hilfe- und Selbsthilfefähigkeiten der Zivilgesellschaft

Ereignisse wie das Pfingsthochwasser 2016 in Braunsbach oder die Flüchtlingshilfe im Sommer 2015 haben einmal mehr deutlich gemacht, dass die Bereitschaft der Bevölkerung für soziales Engagement bei Krisen und Katastrophen groß ist. Doch die Koordination der vielen Helferinnen und Helfer ist eine große Herausforderung für die Behörden. Wir bringen Behörden, Hilfsorganisationen und Politik an einen Tisch und diskutieren, wie die Einbindung von freiwilligen Helfern ins Krisenmanagement und den Bevölkerungsschutz ressourcenschonend, professionell und effektiv organisiert werden kann.

Beim 6. Stuttgarter Runden Tisch zum Thema »Krisenmanagement und Bevölkerung – Hilfe- und Selbsthilfefähigkeiten der Zivilgesellschaft« werden aktuelle Lösungsansätze aus der Forschung diskutiert und Anregungen aus der Praxis erörtert. In Impulsvorträgen von externen Referenten und von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des Fraunhofer IAO sowie in zwei intensiven Workshops sind die Teilnehmenden eingeladen, Erfahrungen auszutauschen und ihre Fragen und Ideen zu diskutieren. Zentrale Inhalte des Workshops sind:

  • Einbindung von Spontanhelfern und anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren in das Krisenmanagement über sogenannte Mittlerorganisationen
  • Sicherstellung der ambulanten Versorgung von Pflegebedürftigen in Schadenslagen