Außenstellen/ Kooperationen

Außenstellen

Responsible Research and Innovation

Das Geschäftsfeld entwickelt neue Herangehensweisen und Methoden, um Zukunftsthemen sowie Forschungs- und Projektvorhaben von Anfang an auf gesellschaftliche Anforderungen zu fokussieren. Vier Teams in Berlin machen das Potenzial von Vielfalt für eine erfolgreiche Zukunftsgestaltung nutzbar. Ziel ist die Entwicklung gesellschaftlich akzeptierter, innovativer Technologien, Produkte, Dienstleistungen, Modelle und Strategien.

Fraunhofer Innovation Engineering Center IEC

2009 initiierte das Fraunhofer IAO die Gründung des Fraunhofer Innovation Engineering Centers IEC in Bozen, Südtirol.

Gemeinsam mit der Freien Universität Bozen und dem Unternehmerverband Südtirol bearbeiten wir hier in internationalen und multidisziplinären Teams Projekte mit der mittelständischen Industrie aus der Region.

Außenstelle Garmisch-Partenkirchen

Ländlich und touristisch geprägte Regionen weisen spezielle Herausforderungen auf, deren Erforschung Spitzenleistung erfordert. Um die Chancen und Perspektiven elektromobiler Fortbewegung in diesen Gebieten zu erforschen, hat das Fraunhofer IAO 2012 die Außenstelle in Garmisch-Partenkirchen ins Leben gerufen.

Hier unterstützen wir die »Modellkommune Elektromobilität« in enger Zusammenarbeit mit ortsansässigen Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft dabei, die Chancen von Elektromobilität und Tourismus zu bewerten und zu testen.

Fraunhofer-Anwendungszentrum KEIM

Um Forschung und Lehre im Bereich der Elektromobilität stärker zu verknüpfen, haben wir 2012 gemeinsam mit der Hochschule Esslingen das Fraunhofer-Anwendungszentrum »KEIM – Kompetenzzentrum für energetische und informationstechnische Mobilitätsschnittstellen« aufgebaut.

Hier erforschen und entwickeln wir gemeinsam mit Wissenschaftlern und Studierenden der Hochschule Hard- und Software für intelligente Verkehrssysteme.

LOGWERT – Kompetenzzentrum für Logistik und Wertschöpfung

Das Kompetenzzentrum LOGWERT verknüpft seit Anfang 2015 die Expertise des Fraunhofer IAO in den Bereichen Mobilitäts- und Stadtsystemgestaltung mit dem logistischen Fachwissen der Hochschule Heilbronn.

Damit steht der Wirtschaft und den Kommunen in der Region Heilbronn-Franken eine anwendungsnahe Forschungsstruktur an der Schnittstelle zwischen urbaner Logistik und regionaler Wertschöpfung zur Verfügung.

Zentrum Technologie­management – EFTEK

EFTEK unterstützt Unternehmen in der Bodenseeregion mit einem umfassenden Dienstleistungsangebot bei Fragen rund um die Früherkennung und Bewertung technologischer Zukunftstrends sowie bei der Entwicklung von Technologiestrategien für die Innovationen von morgen.

Die flexible und wirkungsvolle Verknüpfung von Kompetenzen ist auch maßgeblich für unsere Kooperation mit der Zeppelin Universität (ZU) in Friedrichshafen.

Kooperationen

Netzwerkbüro Cluj

Viele deutsche Unternehmen produzieren in Siebenbürgen – ein Grund sind unter anderem die niedrigen Produktionskosten. Dabei kooperieren sie eng mit lokalen Zulieferern und Partnerunternehmen. Um diese Kooperation zu unterstützen, hat das Fraunhofer IAO gemeinsam mit der Technischen Universität Cluj-Napoca (Klausenburg, Rumänien) das Innovationsnetzwerk »Global Digital Production« initiiert. Ziel ist es, die neuesten Entwicklungen in der industriellen Produktion, die in Deutschland unter der Überschrift Industrie 4.0 vorangetrieben werden, für Siebenbürgen nutzbar zu machen, angepasst an die regionalen Randbedingungen.

Hochschule Reutlingen

Die Verknüpfung von Lehre und Forschung im Bereich Technologie- und Innovationsmanagement steht bei der Zusammenarbeit mit der ESB Business School, der betriebswirtschaftlichen Fakultät der Hochschule Reutlingen, im Vordergrund. Ein wichtiger Bestandteil der Kooperation sind Vorlesungen, in denen die Studierenden wissenschaftliche oder industriebezogene Projekte bearbeiten. Durch die Projektarbeit in Forschung und Industrie erwerben sie berufliche Handlungskompetenzen. Das System Produktentstehung, Produktion und Logistik wird so ganzheitlich erfahrbar.