Usability und User Experience für den Mittelstand

Eröffnung: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability
© nd3000 - stock.adobe.com

 

Mittelstand 4.0-Kompetenz­zentrum Usability unterstützt Unternehmen beim Einsatz von UUX-Methoden

Das neu eröffnete Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability unterstützt mittelständische Unternehmen beim Einsatz von Usability und User Experience (UUX)-optimierten Produkten und Dienstleistungen. Das deutschlandweite Kompetenzzentrum, das in vier Regionen eingeteilt ist, wurde am 1. März 2018 offiziell eingeweiht. Die Fördersumme beläuft sich auf insgesamt 4,4 Millionen Euro.

Die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, hatte im Dezember 2017 in Berlin den Startschuss für drei neue Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren gegeben, darunter für das Kompetenzzentrum Usability. Das deutschlandweite Kompetenzzentrum, das in vier Regionen eingeteilt ist, wird von der Hochschule der Medien (HdM) in Stuttgart geleitet und wurde am 1. März 2018 offiziell eröffnet. Grußworte bei der offiziellen Einweihung sprachen Ministerialrat Frank Fischer, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, und Prof. Dr. Alexander W. Roos, Rektor der Hochschule der Medien.

Schneller und erfolgreicher digitalisieren mit UUX

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability bietet bundesweit kostenfreie Unterstützungsangebote wie Veranstaltungen, Info-Materialien und öffentliche Sprechstunden für mittelständische Unternehmen. Hauptziel des Kompetenzzentrums ist es, kleinen und mittelständischen Unternehmen zu vermitteln, wie Software so gestaltet werden kann, dass sie einfach nutzbar wird (»Usability«, U) und positiv erlebt werden kann (positive »User Experience«, UX), zusammengefasst als »UUX«. Es informiert mittelständische Softwareanbieter über UUX-Methoden und -Experten und hilft Start-ups und UUX-Spezialisten dabei, neue Lösungen und Geschäftsmodelle bekannt zu machen. Dabei werden in regionalen Anlaufstellen vier thematische Schwerpunkte vertieft bearbeitet:

  • UUX – Erfolgsfaktor für Innovation und Zukunft der Arbeit
  • UUX und Agilität
  • UUX – Innovationen für und mit Nutzern gestalten
  • UUX in Kooperationslösungen für Unternehmensnetzwerke

Gemeinsam mit der HdM konzentriert sich das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO als regionale Anlaufstelle Süd auf Usability und User Experience als Erfolgsfaktoren für Innovation und Zukunft der Arbeit. Geplant sind Projekte mit Unternehmen, deren Ergebnisse in Pilot- und Umsetzungsprojekten mit weiteren Unternehmen verfeinert werden. »Über benutzerfreundliche Systeme mit einer positiven User Experience in Büro und Produktion werden Geschäftsprozesse besser integriert, Unternehmen enger vernetzt und nicht zuletzt die Mitarbeiter stärker motiviert. Je besser die UUX, desto schneller erfolgt die digitale Transformation kleiner und mittlerer Unternehmen«, erklärt Usability Experte Professor Dr. Michael Burmester von der HdM. Weitere Ansprechpartner sind für die Region Nord die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, für die Region Ost die Technische Universität Berlin und für die Region Mitte der Usability in Germany e.V.

Bundesweite Unterstützung für den Mittelstand

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Usability gehört zu Mittelstand-Digital (www.mittelstand-digital.de). Mit Mittelstand-Digital unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) die Digitalisierung in kleinen und mittleren Unternehmen und im Handwerk und informiert über mögliche Chancen und Herausforderungen. Die Kompetenzzentren helfen vor Ort dem kleinen Einzelhändler genauso wie dem größeren Produktionsbetrieb mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Das BMWi ermöglicht die kostenlose Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital.