Trends und Erfolgs­faktoren in Forschung und Entwicklung

Trends und Efolgsfaktoren in Forschung und Entwicklung
© storoch - Fotolia

 

Fraunhofer IAO führt Experten­umfrage zu Forschungs- und Entwicklungs­trends durch

Mitarbeitende und Führungskräfte aus Forschung und Entwicklung (F&E) sehen sich im Zuge einer zunehmenden Digitalisierung gänzlich neuen Herausforderungen und Aufgabenbereichen ausgesetzt. In einer Expertenumfrage ermittelt das Fraunhofer IAO Trends, Erfolgsfaktoren und Ziele von F&E-Bereichen in produzierenden Unternehmen.

Die digitale Transformation stellt die Prozesse und Strukturen ganzer Branchen in vielerlei Hinsicht auf den Kopf. Unternehmen, die sich stark mit der Anpassung an digitale Kundenbedürfnisse beschäftigen, müssen zunächst das Verständnis dafür erlangen, was der Markt, das eigene Unternehmen und die Wettbewerber in diesem Zusammenhang bewegen, um in der Folge den eigenen Weg zu finden. Dieser Weg beginnt schon ganz früh im Entwicklungsprozess, nämlich in den F&E-Abteilungen. Daher rücken effektive F&E-Strategien immer stärker in den Vordergrund. Wichtige Voraussetzungen sind flexibel gestaltete Prozesse, dynamisch agierende Organisationseinheiten und agile Methoden, die sich an den Bedürfnissen der Kunden orientieren.

Umfrage ermittelt konkrete Unterstützungsbedarfe in Unternehmen

Vor diesem Hintergrund führt das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO bereits zum dritten Mal in Folge eine Expertenumfrage zu aktuellen F&E-Trends in Unternehmen durch. Sie richtet sich an F&E-Mitarbeitende und Verantwortliche in produzierenden Unternehmen und soll Aufschluss über die konkreten Bedarfe von F&E-Bereichen liefern. Mit der Umfrage sollen Trends und Erfolgsfaktoren strukturiert evaluiert werden und in einer wissenschaftlichen Studie veröffentlicht werden.

Teilnahme an Trendumfrage bis zum 30. April 2018 möglich

Die Umfrage kann online über untenstehenden Link gestartet werden. Alternativ steht die Umfrage als Download zur Verfügung. Die Teilnahme ist bis zum 30. April 2018 möglich. Die Beantwortung des Fragebogens mit insgesamt 30 Fragen dauert ca. 15-20 Minuten. Die Ergebnisse der Umfrage werden anonymisiert zur Erhebung statistischer Daten ausgewertet und anschließend im Rahmen einer Studie veröffentlicht.

Für alle Teilnehmenden besteht darüber hinaus die Möglichkeit, sich im Rahmen des geplanten »Netzwerkprojekts F&E-Management 2025« mit Führungskräften aus dem F&E-Bereich anderer Unternehmen zu vernetzen.

Weitere Informationen