Orientierung im Dschungel der IoT-Plattformen

IoT Studie
Foto: © peshkova – Fotolia/Fraunhofer IAO

 

Neue Marktstudie gibt Überblick zu Internet-of-Things-Anbietern am deutschen Markt

Welche Internet-of-Things-Plattformen können Unternehmen aktuell einsetzen, um smarte Produkte und Services zu entwickeln und anzubieten? Die Marktstudie »Internet of Things – IT-Plattformen für das Internet der Dinge« des Fraunhofer IAO ermöglicht den Vergleich von IoT-Plattformen auf dem deutschsprachigen Markt anhand eines Referenzmodells.

Das Internet of Things (kurz IoT) eröffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Entwicklung intelligenter, vernetzter Produkte und Dienstleistungen und ist damit die Grundlage für neue, disruptive Geschäftsmodelle. Internet-of-Things-Plattformen – kurz IoT-Plattformen – unterstützen die Hersteller smarter Produkte dabei, Lösungsideen in Services zu überführen und diese zu betreiben. Das aktuelle breite Spektrum an IoT-Plattformen und die hohe Dynamik des Markts macht die geeignete Auswahl für Endkunden allerdings schwierig. Viele Unternehmen stehen deshalb vor der Frage, wie der Start bzw. der Ausbau ihrer IoT-Aktivitäten einfach und zukunftssicher gestaltet werden kann.

Studie schafft Transparenz

Zielgruppe der Marktstudie »Internet of Things – IT-Plattformen für das Internet der Dinge« sind Geschäftsführer, IT-Leiter oder Projektleiter, die auf der Suche nach geeigneten IoT-Plattformen für ihre Unternehmen sind. Die Marktstudie gibt einen Überblick über einen Auszug an aktuell im deutschsprachigen Raum verfügbaren IoT-Plattformen. Im Rahmen der Marktstudie wurde ein Referenzmodell entwickelt, das eine strukturierte Darstellung von Leistungsparametern und konkreten Funktionalitäten von IoT-Plattformen ermöglicht und damit Vergleichbarkeit schafft. Das Referenzmodell wurde gemeinsam mit Branchenexperten im Rahmen eines Workshops entwickelt. Das Fraunhofer IAO erstellte einen standardisierten Online-Fragebogen für Plattform- und Komponentenanbietern, Detailfragen wurden von den Anbietern in separaten Gesprächen beantwortet. Die Ergebnisse der Befragung sind in der Studie in Übersichtstabellen und Lösungssteckbriefen aufbereitet.

Aus der Theorie in die Praxis

Konkrete Praxisbeispiele zum Internet der Dinge sowie die Möglichkeit zur Vernetzung mit Unternehmen, Vertretern der Forschung und Plattformanbietern bietet sich auf dem Forum »Internet der Dinge – Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle« am 17. Oktober 2017 an der Hochschule Esslingen.

Die Markstudie steht zum kostenfreien Download und ab Anfang Oktober als Printexemplare gegen eine Gebühr von 95 Euro zur Verfügung.

Weitere Informationen

 

Publikation

Kostenloser Download der Studie

Die Marktstudie IT-Plattformen für das Internet der Dinge (IoT) kann unter folgendem Link kostenlos heruntergeladen werden: