Virtual Reality zur Planungs­­unterstützung

Virtual Reality zur Planungsunterstützung
© Thomas Ernsting/Fraunhofer IAO

 

Städte, Gebäude und Verkehrskonzepte erfolgreicher planen

Planungsprozesse sind komplex und bergen ein hohes Potenzial für Fehler und Missverständnisse. Für eine bessere Kommunikation und mehr Sicherheit sorgen moderne 3D-Visualisierungssysteme. Stadtplaner, Projektentwickler, Architekten, Bauherren oder Verkehrsexperten profitieren von diesen Möglichkeiten der virtuellen Darstellung.

Am Fraunhofer IAO verfügen wir über modernste Präsentationsumgebungen, die detail- und maßstabsgetreue Echtzeitvisualisierungen ermöglichen. Solche virtuellen Erlebnisräume erlauben es unter anderem,

  • Bauprozesse mittels Building Information Modeling (BIM) zu optimieren,
  • innovative Quartierskonzepte sichtbar zu machen,
  • Architekturvisualisierungen vorzunehmen,
  • virtuell Gebäude zu begehen und Inneneinrichtungen zu planen,
  • Verkehrsvorhaben zu simulieren sowie
  • Lärm- oder Feinstaubbelastungen in Städten aufzuzeigen.

Virtual Reality kann auch in der Bürgerkommunikation eingesetzt werden, um die Öffentlichkeit anschaulich über Stadt- oder Verkehrsplanungen zu informieren.

Auftraggeber unterstützen wir bei ihren Vorhaben, indem wir

  • individuelle Visualisierungen entwickeln,
  • bei der Optimierung von Arbeitsprozessen helfen,
  • Planungssitzungen durchführen und
  • bei der Umsetzung von Ideen mitwirken.

3D-Visualisierungen sollen bei Ihrer Planung helfen? Profitieren Sie von unserer Infrastruktur und unserem Know-how!

Weitere Informationen

 

Labor

Immersive Engineering Lab

Immersive 3D-Darstellungen zur detailgenauen und anmutungstreuen Echtzeitvisualisierung. Anwendungsfälle:

  • Virtuelle Erlebnisräume für Architektur, Stadtplanung und Mobilität
  • Produktentwicklung mit virtuellen Prototypen
  • Unterstützung der Integration von Produktentwicklung und Produktionsplanung
  • Entwicklung virtueller Bauleitplanung, Bauprozesse und virtuelle Gebäudebegehung

 

Projekt

Building Information Modeling (BIM) und Virtual Reality vereinen

Mit der Methode des Building Information Modelling (BIM) können Gebäude vorab in 3D entworfen und geplant werden. Bislang existiert jedoch keine direkte Schnittstelle, um diese Daten in die Virtuelle Realität zu überführen und dort zu visualisieren. Daher soll eine Schnittstelle geschaffen werden, um aktuelle Planungsdaten aus einer etablierten BIM-Software direkt in immersive Visualisierungssysteme zu übertragen.

 

Projekt

Virtuelles Anforderungs­management im kunden­integrierten Innovations­prozess

Die VitAmIn-Methodik liefert eine systematische Vorgehensweise zur Nutzung von Virtual Reality (VR) zur Anforderungsgewinnung. Sie vereint Kundenauswahl, Anforderungserhebung und Virtuelle Realität und verknüpft sie entlang des Produktentwicklungsprozesses.

0