Usability und User Experience Engineering

Usability und User Experience Engineering
© Milles Studio – Fotolia/Fraunhofer IAO

 

Nutzer und Kunden interaktiver Technik systematisch in die Entwicklung einbinden

Werden Nutzerinnen und Nutzer von interaktiven Produkten und Systemen in den entscheidenden Entwicklungsphasen aktiv eingebunden, erhalten Hersteller frühzeitig wichtiges Feedback. Sie können Produkte damit optimal auf ihre Zielgruppen zuschneiden und erhöhen deren Akzeptanz beim Anwender.

Am Fraunhofer IAO betreiben wir das »User Experience Lab«. Hier kann die Interaktion zwischen Mensch und Technik mit modernsten Medientechnologien und speziellen Evaluationstools erfasst und analysiert werden. Ziel ist es, die Anforderungen und das kreative Potenzial von Nutzern systematisch zu integrieren und gleichzeitig Markt- und Herstellerbedingungen zu berücksichtigen.

So lassen sich gezielt attraktive Produkte und Services gestalten, die optimal bedienbar, emotional ansprechend und wirtschaftlich erfolgreich sind. Für unsere Auftraggeber

  • analysieren wir systematisch Nutzerverhalten,
  • identifizieren Verbesserungspotenziale bereits während der Entwicklung,
  • entwickeln nutzergetriebene Innovationen und
  • bringen technische Neuerungen mit Nutzerbedürfnissen und Marktanforderungen in Einklang.

Im »User Experience Lab« lassen sich verschiedene Nutzungssituationen simulieren, beispielsweise bei der Arbeit, unterwegs oder zu Hause. Die Untersuchungen können am Fraunhofer IAO oder vor Ort beim Auftraggeber durchgeführt werden.

Ihre IT-gestützten Produkte und Leistungen sollen optimal bedienbar sein? Profitieren Sie von der Expertise und Infrastruktur des Fraunhofer IAO!

Weitere Informationen

 

Labor

Usability und User Experience Lab

Das Fraunhofer IAO unterhält ein User Experience Labor mit optimaler Technik, so dass Workshops mit Nutzern aber auch jede Test- und Analysesituation unterstützt wird. Unser Ansatz für UX-Design und -Bewertung basiert auf einem wissenschaftlich fundierten Modell, das Benutzerbedürfnisse berücksichtigt und so gezielt positive Emotionen adressiert.

 

Labor

Neurolab: Labor für Neuroarbeits­wissenschaft

Emotionssensitive Mensch-Computer-Schnittstellen: Im Neurolab des Fraunhofer IAO kommen (neuro-)physiologische Methoden zum Einsatz. Diese helfen dabei, mehr über die Erlebniswelt des Menschen während der Interaktion mit Technik zu erfahren. Anhand der Aktivierungsmuster im Gehirn können verschiedene Zustände des Nutzers erfasst werden.

 

Projekt

Benutzer begeistern mit positiver UX

User Experience, kurz UX, was ist das? Was muss mein Produkt haben, damit es Nutzer emotional an sich bindet und Spaß bei der Arbeit weckt? Antworten auf diese Frage finden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im neu eröffneten Kompetenzzentrum »Design4Xperience«. Das Kompetenzzentrum unterstützt KMU dabei, neue Konzepte zu entwickeln, optimal abgestimmt auf die Bedürfnisse des entsprechenden Kundensegments.

 

Projekt

Netzwerk »Usability Inside«

Wie befähigt man kleine und mittlere Unternehmen (KMU), nutzerfreundliche Technik und Software zu entwickeln? Ein Team des Fraunhofer IAO und des kooperierenden Instituts für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart hat das Netzwerk »Usability Inside« gegründet, um KMU Hilfe zur Selbsthilfe in Usability-Fragen zu geben.

 

Verwandtes Leistungsangebot

Mensch-Technik-Interaktion

Jede Technik ist nur so gut wie ihre Schnittstelle zum Menschen. Optimal gestaltete Human-Machine Interfaces (HMI) verknüpfen kreative, ästhetische und technische Aspekte, und steigern den wirtschaftlichen Erfolg. So stehen Benutzungsschnittstellen für beispielsweise Software, Services, Kundenkontakt sowie industrielle Geräte im Fokus der HMI-Gestaltung.

 

Innovationsnetzwerk

Future Self Service

Im Verbundprojekt »Future Self Service« entwickeln Unternehmen in Kooperation mit Fraunhofer IAO in Stuttgart neue Konzepte für den Kundenservice der Zukunft. Zu den Projektteilnehmern gehören Betreiber und Hersteller rund um Kunden Self Services und Filialkonzepte. Unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen und marktseitiger Trends kann angewandte und praxisnahe Forschung genutzt werden, um Entscheidungen für eine zukünftige strategische Aufstellung zu treffen.

 

Innovationsnetzwerk

HMI 4.0

Ein entscheidender Faktor für die Produktivität von Anlagen ist die effiziente Behandlung von Störfällen. Sinnvolle Anleitungen existieren meist nur für häufig auftretende Standard-Störfälle. Unsere Vision: Nutzergenerierte Bedienhilfen erstellen.