Ergonomische Produkte und Arbeitssysteme

Ergonomische Produkte und Arbeitssysteme
© Yuri_Arcurs – iStock/Fraunhofer IAO

 

Arbeitsplätze und Produkte ergonomisch gestalten

Von ergonomischen Optimierungen profitieren Unternehmen und Institutionen in mehrfacher Hinsicht:

  • Ergonomisch ausgerichtete Produkte und Schnittstellen sind attraktiv und erhöhen die Kundenzufriedenheit: Die Chancen für den Markterfolg wachsen.
  • Ergonomie am Arbeitsplatz und an Arbeitssystemen verbessert den Komfort und die Sicherheit der Beschäftigten: Die Produktivität wird gesteigert.

Ergonomische Analysen und Konzeptionen gehören zu den Kernkompetenzen des Fraunhofer IAO. Als interdisziplinäres Team aus Arbeitswissenschaftlern, Designern und Ingenieuren analysieren, entwickeln und gestalten wir Konsumgüter, Werkzeuge, Maschinen, Arbeitsplätze, Informationssysteme und Benutzungsschnittstellen. Die Nutzer stehen dabei stets im Mittelpunkt.

Für unsere Auftraggeber

  • führen wir Analysen und Evaluationen bestehender Lösungen durch und identifizieren Verbesserungspotenziale,
  • studieren wir Nutzerverhalten, User Experience und Benutzbarkeit,
  • erarbeiten wir Gestaltungs- und Handlungsempfehlungen für ergonomische Mensch-Technik-Interaktionen, Arbeitsplätze und -prozesse sowie Produkte,
  • entwickeln und testen wir neue Lösungen anhand virtueller und realer Funktionsmuster.

Am Fraunhofer IAO steht dafür eine exzellente Infrastruktur mit modernsten Entwicklungs- und Testlaboren zur Verfügung.

Sie haben Ergonomie als Schlüssel zur Steigerung des Unternehmenserfolgs erkannt? Tauschen Sie sich mit unseren Expertinnen und Experten aus!

Weitere Informationen

Projekt

Ergonomie-Studie von Bezahlterminals

Kunde: Eurokartensysteme GmbH

Auftrag: Prototypenbau und Testen von Terminals für Kartenzahlung

Beratungsinhalt: Vorbereitung Labortest(Aufbau, Testplan, Testinstrumente, Prototypenbau und -programmierung), Versuchsdurchführung mit 46 Testteilnehmern, Auswertung des Prototypenvergleichs, Erstellung von Empfehlungen für ergonomische Bezahlterminals

Projektergebnisse: Identifikation von Optimierungspotential, Gestaltungsempfehlungen für die nächste Gerätegeneration, Implementierung eines »Idealprototypen« mit ergonomisch optimierter Gestaltung

Laufzeit: 9 Monate

Projekt

Usability-Studie von Dampfkessel­steuerungen

Kunde: Viessmann Werke Berlin GmbH

Auftrag: Unterstützung bei der Entwicklung einer Kesselsteuerung mit Touchbedienung

Beratungsinhalt: Erfassung von marktspezifischen Anforderungen an Viessmann SPS Steuerungen und Sicherstellung der softwareergonomischen Qualität der Bedienoberfläche durch eine Usability-Studie mit Endnutzern

Projektergebnisse: Katalog mit marktspezifischen Anforderungen und Gestaltungsempfehlungen für das User-Interface der Kesselsteuerung

Laufzeit: 6 Monate

Projekt

Ergonomische Evaluation von Kraftwerks­komponenten

Kunde: ALSTOM Power Deutschland AG, Mannheim

Auftrag: Prüfung der ergonomischen und sicherheitstechnischen Gestaltung von ausgewählten Kraftwerksanlagen, unter Berücksichtigung der Anordnung und Bedienbarkeit von Anzeigen, Stellteilen und Durchlässen, unter Einbeziehung sämtlicher Betriebsphasen

Beratungsinhalt: Identifikation relevanter Normen und Richtlinien, Vor-Ort-Analysen, Überprüfung der Richtlinienkonformität, Expertenbeurteilungen von 2D und 3D-Konzepten, Validierung von Entwürfen mittels Virtual Reality-Technologien

Projektergebnisse: Ergonomie-Reports für Kraftwerkskomponenten

Laufzeit: 18 Monate

Projekt

Prozess­optimierung/ergonomische Gestaltung einer Montagelinie

Kunde: ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen

Auftrag: Gestaltung von Montageablauf, Tätigkeiten, Arbeitsplätzen und Arbeitsmitteln im verketteten Montagesystem, um den Anforderungen des demografischen Wandels, der Produktivität und der Kundenorientierung zu genügen

Beratungsinhalt: Neukonzeption des Montagebands, der Werkzeug- und Materialbereitstellung sowie der Arbeitsinhalte (Tätigkeitsanreicherung) unter Prämissen des menschlichen Leistungserhalts

Projektergebnisse: Checklistenorientierte Planungssystematik mit ergonomischen und arbeitsstrukturellen Planungsprinzipien zur instrumentellen Unterstützung der Arbeitsplaner

Laufzeit: mehrere Phasen, insgesamt 3 Jahre

 

Verwandtes Leistungsangebot

Virtuelle Menschmodelle

Virtual Human Simulation als Werkzeug zur Produkt- und Arbeitsplatzgestaltung: Mit Hilfe von interaktiver Echtzeitvisualisierung, Motion-Capturing und virtuellen Menschenmodellen können Konzepte auf den Prüfstand gestellt und teure Fehlentwicklungen vermieden werden.

Weiterführende Links