Mobiles Plug-In Labor für das Advanced Systems Engineering

Heraus­forderung

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sind im Rahmen von Industrie 4.0 und Digitalisierung momentan mit großen Veränderungen konfrontiert. Dadurch entstehen neue Herausforderungen, welche insbesondere die interdisziplinäre und unternehmensübergreifende Entwicklung sowie den Umgang mit komplexer werdenden (mechatronischen) Systemen und neuen Technologien betreffen. Mit einem mobilen Plug-In Labor, das vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert wird, will das Fraunhofer IAO für diese Herausforderung nicht nur Konzepte entwickeln, sondern anhand von konkreten Anwendungsbeispielen Lösungen bei Unternehmen direkt vor Ort praktisch umsetzen.

Methodik

Für Unternehmen aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automobil, Elektroindustrie und Medizintechnik baut das Fraunhofer IAO einen 20-Fuß-Container auf, der danach bei den Unternehmen als Arbeitsumgebung genutzt werden wird. Ganz konkret sollen Lösungen für die folgenden Themenstellungen des Advanced Systems Engineering entwickelt werden:

  • Durchgängige digitale Produktentstehungsprozesse von der Ideenskizze bis zur Produktion
  • Umsetzung des Digitalen Zwillings in der Produktentstehung
  • Entwicklungsansätze mittels modellbasierter Vernetzung der Informationen (MBSE)
  • Ausgestaltung der Prozesse bei der vernetzten und fachdisziplinübergreifenden Entwicklungsarbeit
  • Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Produktentstehung

Ergebnis

Das mobile Plug-In Labor ermöglicht es, die Digitalisierung anhand interaktiver Anwendungsbeispiele bei den Unternehmen vor Ort erlebbar zu machen. Durch die individuelle Beratung vor Ort können einzelne Unternehmen ganz konkret bei dem Einstieg in ihren Anwendungsfall unterstützt werden und gemeinsam mit den Expertinnen und Experten maßgeschneiderte Lösungen entwickeln. Eine finanzielle Förderung der individuellen Beratung in Form von Exploring Projects durch das Land ist möglich. Durch die Exploring Projects haben insbesondere Unternehmen und Start-ups, die bisher noch keine oder wenige Forschungs- und Entwicklungsprojekte durchgeführt haben, die Chance, ihre Projektidee mit Unterstützung der Expertise und der Forschungsausstattung am Fraunhofer IAO in die Anwendung umzusetzen.

Die Auswahl und Ausgestaltung der Exploring Projects erfolgt in einem mehrstufigen Verfahren. Interessierte Unternehmen können sich direkt mit den Fraunhofer– Expertinnen und -Experten in Verbindung setzen und Detailinformationen erfragen.

Das Labor ist auch als Schulungsumgebung einsetzbar, um Entscheider, Fachkräfte und Auszubildende im Umgang mit Vorgehensweisen und Technologien für die Digitalisierung zu schulen.