BaKaRoS – Baukasten­system zur Realisierung optischer Systeme

Heraus­forderung

Photonik ist eine Querschnittstechnologie für Schlüsselthemen wie beispielsweise autonomes Fahren, Smart Home oder Robotik. Mittels Open-Innovation-Ansätze lassen sich gerade für das Themenfeld Licht vollkommen neue, kreative Impulse freisetzen. Die zentrale Forschungsfrage ist, wie man technikinteressierte Laien befähigen kann, auf Basis eines Baukastens zusammen mit professionellen Industrie-Entwicklern neue Ideen für die Anwendung von Licht zu entwickeln.

Methodik

Die Projektpartner erforschen einen photonischen Hardware-Baukasten in Verbindung mit einem Experten- und Simulationssystem, um Schülern, Studierenden, interessierten Laien aber auch professionellen Industrie-Anwendern den Zugang zur Photonik zu erleichtern.

Das Fraunhofer IAO übernimmt im Rahmen des Projekts drei Aufgaben:

  • Entwicklung von Adapterkomponenten, um den photonischen Baukasten mit marktgängigen Prototyping-Baukästen zu erweitern
  • Zusammenstellung photonischer Technologien und Bereitstellung dieser Technologien für Maker
  • Vernetzung der kreativen Maker mit Industrieunternehmen, um gemeinsame Ideen zu entwickeln

Ein besonderes Element im Projekt BaKaRoS ist die frühzeitige und kontinuierliche Integration der Zielgruppen in die Forschung – nach dem Motto »Forschen mit den Menschen für die Menschen«. So wurden im Rahmen von Lean-Prototyping-Workshops mit den Zielgruppen (Schüler, Forscher, Maker und Entwickler) die Elemente des photonischen Baukastens erprobt und gemeinsam mit den Teilnehmenden optimiert.

Ergebnis

Die auf Baukästen basierende Prototyping-Methode ist besonders gut geeignet, um Ideen verschiedener Komplexitätsgrade mit geringem Aufwand anzugehen. Unter anderem werden in den Workshops einfache Photonikanwendungen wie ein lichtfolgendes Roboterfahrzeug oder ein Mikroskop aufgebaut, getestet und erweitert.

Aufgebaut wurde das Technologieregal »PHOTONIC TOWER«. Es ermöglicht Makern, Forschern und Schülern eigene Ideen zu testen und umzusetzen. Mit den Technologien wurden bereits innovative Maker-Projekte, unter anderem ein lichtgesteuerter Roboter, ein 3D-Scanner oder ein Handymikroskop, erfolgreich umgesetzt. Die im Technologieregal »PHOTONIC TOWER« bereitgestellten Technologien können kostenfrei ausgeliehen und die Projektfortschritte mit der Öffentlichkeit geteilt werden. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem vom Fraunhofer IAO organisierten Lean-Prototyping-Workshop.

Das BaKaRoS-Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Fördermaßnahme »Open Photonik« gefördert. Das Projekt ist Anfang Dezember 2016 gestartet und läuft bis Ende November 2019. Das Projektkonsortium besteht neben dem Fraunhofer IAO aus fischertechnik GmbH, T-Systems International GmbH und dem Institut für Technische Optik der Universität Stuttgart.