Flexible Arbeitsformen

Flexible Arbeitsformen
© berc – Fotolia/Fraunhofer IAO

 

Neue, attraktive Wege für effizientes Arbeiten

Die Arbeitswelt mit ihrer bisherigen »Anwesenheitskultur« am Arbeitsplatz befindet sich im tiefgreifenden Wandel. Flexible Arbeitsformen lohnen sich für Unternehmen in mehrfacher Hinsicht:

  • Attraktive Modelle zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben stärken ihre Position im Wettbewerb um hochqualifiziertes Personal.
  • Effiziente Lösungen für mobiles Arbeiten erlauben Arbeitsleistungen auch bei Geschäftsreisen oder Kundenbesuchen.
  • In der globalisierten Wirtschaftswelt arbeiten Teams virtuell und standortübergreifend zusammen – innovative Konzepte bedeuten hier einen Wettbewerbsvorteil.

Doch wie lassen sich mobile Arbeit, Home Office und Co. optimieren? Unternehmen stehen vor der Herausforderung, aus einer schier unüberschaubaren Anzahl von möglichen Arbeitsmodellen, Plattformen und IT- oder E-Collaboration-Technologien die richtigen auszuwählen und diese Arbeitsformen im Rahmen arbeitsrechtlicher Gestaltungsvorgaben beteiligungsorientiert zu gestalten.

Am Fraunhofer IAO unterstützen wir Unternehmen dabei, ihre Arbeit flexibler zu gestalten bei unverändert hoher oder gesteigerter Leistung. Für unsere Auftraggeber

  • ermitteln wir mit objektivem Blick unternehmensspezifische Anforderungen und Bedürfnisse,
  • entwickeln Konzepte zur Flexibilisierung von Arbeitsprozessen und binden dabei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ihre Vertretungen ein,
  • identifizieren herstellerneutral die dafür erforderlichen Technologien und
  • stehen bei einer Testphase sowie beim finalen Roll-out des optimierten Konzepts unterstützend zur Seite.

Können Ihr Unternehmen und Ihr Personal von flexiblen Arbeitswelten profitieren? Lassen Sie uns darüber sprechen!

Weitere Informationen

 

Projekt

Neugestaltung mobiler Arbeit bei der Daimler AG

Die Daimler AG wollte die existierenden Regelungen zum Thema mobiler Arbeit zukunftsorientiert weiterentwickeln und für den Konzern in Deutschland vereinheitlichen. Gleichzeitig sollte ein zusätzlicher Beitrag auf dem Weg hin zu einer noch moderneren, attraktiveren und agileren Gesamtorganisation geleistet werden.

 

Projekt

Führung in der grenzenlosen Arbeitswelt

Für die Studie »Die flexible Führungskraft« im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hat das Fraunhofer IAO 2500 Führungskräfte zu ihrem Arbeitsalltag befragt und ihre Einschätzungen bezüglich einer flexiblen Arbeitsweise aufgenommen. 40 Tiefeninterviews gaben detailliertere Einblicke. Fazit der Studie: Flexibilisierung in Unternehmen ist nur möglich, wenn Führung gelebt, neu interpretiert und qualitativ weiterentwickelt wird.