Mensch-Technik-Interaktion

Mensch-Technik-Interaktion
© Fraunhofer IAO

 

Individuelle Bedienbarkeit für höchsten Nutzerkomfort

Jede Technik ist nur so gut wie ihre Schnittstelle zu dem Menschen, der sie nutzt. Das gilt für Maschinen in der Produktion ebenso wie für Fahrscheinautomaten, Unternehmenssoftware oder mobile Apps. Optimal gestaltete Mensch-Technik-Interaktionen

  • erlauben eine sichere, intuitive und fehlerfreie Bedienung,
  • unterstützen die Ziele und Aufgaben der Nutzer,
  • aktivieren Kreativität und Motivation der Anwender,
  • schaffen eine emotionale Verbindung zur genutzten Technik und
  • steigern so die Akzeptanz und den wirtschaftlichen Erfolg.

Am Fraunhofer IAO haben wir wissenschaftlich fundierte Methoden entwickelt, um bei der Interaktionsgestaltung gezielt kreative, ästhetische und technische Aspekte zu verknüpfen. Auf diese Weise konzipieren wir Benutzungsschnittstellen für industrielle Anwendungen und Konsumgüter, Services und Kundenkontakt sowie vernetzte Systeme und mobile Applikationen. Im Mittelpunkt stehen stets die Nutzerinnen und Nutzer.

Unsere Arbeitsschwerpunkte umfassen:

  • neue Interaktionstechnologien, die über komfortable Eingabe oder effiziente Darstellungsmechanismen einen Mehrwert bieten
  • Gestaltung von Benutzungsschnittstellen, die intuitiv bedienbar sind und die Nutzer motivieren
  • Entwicklung von firmenspezifischen Styleguides und Design Patterns

Ein besonderes Angebot in unserem Leistungsportfolio ist die Gestaltung und Entwicklung von intelligenten Benutzungsschnittstellen, die sich je nach Nutzer oder Situation individuell anpassen.

Sie wollen nutzerfreundliche Schnittstellen schaffen? Tauschen Sie sich mit unseren Expertinnen und Experten aus!

Weitere Informationen

 

Labor

Usability und User Experience Lab

Das Fraunhofer IAO unterhält ein User Experience Labor mit optimaler Technik, so dass Workshops mit Nutzern aber auch jede Test- und Analysesituation unterstützt wird. Unser Ansatz für UX-Design und -Bewertung basiert auf einem wissenschaftlich fundierten Modell, das Benutzerbedürfnisse berücksichtigt und so gezielt positive Emotionen adressiert.

 

Labor

Neurolab: Labor für Neuroarbeits­wissenschaft

Emotionssensitive Mensch-Computer-Schnittstellen: Im Neurolab des Fraunhofer IAO kommen (neuro-)physiologische Methoden zum Einsatz. Diese helfen dabei, mehr über die Erlebniswelt des Menschen während der Interaktion mit Technik zu erfahren. Anhand der Aktivierungsmuster im Gehirn können verschiedene Zustände des Nutzers erfasst werden.

 

Verwandtes Leistungsangebot

Usability und User Experience Engineering

Wenn Hersteller ihre Nutzer früh in die Entwicklungsphasen neuer Produkte einbinden, erhalten sie wichtiges Feedback und können ihre Produkte vor Verkaufsstart optimal auf ihre Zielgruppen ausrichten. Das »User Experience Lab« am Fraunhofer IAO integriert unter anderem die Anforderungen der Nutzer sowie die Marktbedingungen in den Entwicklungsprozess.

 

Innovationsnetzwerk

Future Self Service

Im Verbundprojekt »Future Self Service« entwickeln Unternehmen in Kooperation mit Fraunhofer IAO in Stuttgart neue Konzepte für den Kundenservice der Zukunft. Zu den Projektteilnehmern gehören Betreiber und Hersteller rund um Kunden Self Services und Filialkonzepte. Unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen und marktseitiger Trends kann angewandte und praxisnahe Forschung genutzt werden, um Entscheidungen für eine zukünftige strategische Aufstellung zu treffen.

 

Innovationsnetzwerk

HMI 4.0

Ein entscheidender Faktor für die Produktivität von Anlagen ist die effiziente Behandlung von Störfällen. Sinnvolle Anleitungen existieren meist nur für häufig auftretende Standard-Störfälle. Unsere Vision: Nutzergenerierte Bedienhilfen erstellen.

Weiterführende Links