Unternehmens­entwicklung und Arbeits­gestaltung

Unternehmen zukunfts­orientiert entwickeln, Arbeitswelten perfekt gestalten, Prozesse effizient vernetzen

© iStock

Mensch, Technik und Organisation strategiegerecht in Einklang bringen

Unser Ziel ist es, neuartige Arbeits- und Lebensräume vorauszudenken und zu entwickeln, die Innovationskraft, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden stimulieren. Am Fraunhofer IAO unterstützen wir Unternehmen und öffentliche Einrichtungen dabei, ihre Arbeit und Organisation agil und flexibel zu gestalten. Dabei verknüpfen wir unser stets aktuelles Technologie-Know-how mit neuesten organisations- und sozialwissenschaftlichen Erkenntnissen.

Unsere Forschungs­schwerpunkte:

  • Unternehmens- und Organisationsmodelle
  • Arbeitsgestaltung für Produktions- und Büroumgebungen
  • Flexible Arbeitsformen und Collaboration
  • Führungskonzepte und -systeme
  • Produktionsarbeit in der Industrie und Wirtschaft 4.0

Projekte

 

Führung in der grenzenlosen Arbeitswelt

Wie gestaltet sich der Führungsalltag in einer flexiblen Arbeitswelt? Für die Studie »Die flexible Führungskraft« im Auftrag der Bertelsmann Stiftung hat das Fraunhofer IAO 2500 Führungskräfte zu ihrem Arbeitsalltag befragt und ihre Einschätzungen bezüglich einer flexiblen Arbeitsweise aufgenommen. 40 Tiefeninterviews gaben detailliertere Einblicke.

 

Future Work Lab

Wohin entwickelt sich unsere Arbeit? Wie werden Mitarbeitende, Betriebsräte und Manager fit für die digitalisierte Arbeit von morgen? Wie können wir das Potenzial neuer Technologien optimal für unsere Arbeit einsetzen? Die Digitalisierung über die Produktionshallen hinaus hin zu Prozessen und Dienstleistungen wirft viele neue Fragen auf. Innovative Ansätze und Antworten bietet das Innovationslabor für Arbeit, Mensch und Technik, das Future Work Lab.

 

MyCPS: Mensch­zentrierte Cyber-Physical Systems

Migrationsunterstützung für die Umsetzung menschzentrierter Cyber-Physical Systems: Ziel des Forschungsprojekts MyCPS ist die Erarbeitung und pilothafte Erprobung systematischer Vorgehensweisen zur praktikablen, auf den Menschen zentrierten Umstellung (Migration) digitalisierter Produktionsprozesse hin zu cyber-physischen Systemen (CPS).

 

PreVilog: Gesunde Arbeitsplätze in der Intralogistik

Viele Arbeitsplätze in der Intralogistik sind für die langfristige Gesundheit nicht förderlich. Lange Wege und hohe Gewichte machen die dort anfallende Arbeit häufig körperlich belastend. Im Projekt PreVilog wird erstmalig ein Monitoring-System entwickelt, das kurz- und langfristig wirkende gesundheitsgefährdende Belastungen in der konkreten Arbeitssituation sichtbar macht.

 

Rokoko: Mensch-Roboter-Kollaborationen

Die direkte Zusammenarbeit von Mensch und Roboter ohne Schutzzaun gewinnt bei der Montage variantenreicher Produkte immer mehr Bedeutung. Welcher Robotertyp soll wo und wie zum Einsatz kommen? Wie aufwändig ist seine Inbetriebnahme und Programmierung? Zielsetzung des Forschungsprojektes Rokoko ist die Entwicklung und Erprobung von Methoden und Werkzeugen zum sicheren, wirtschaftlichen und akzeptierten Einsatz von Robotern in kollaborativen Montageumgebungen.