Benutzer begeistern mit positiver UX

User Experience, kurz UX, was ist das? Was muss mein Produkt haben, damit es Nutzer emotional an sich bindet und Spaß bei der Arbeit weckt? Antworten auf diese Frage finden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im neu eröffneten Kompetenzzentrum »Design4Xperience«. Das Kompetenzzentrum unterstützt KMU dabei, neue Konzepte zu entwickeln, optimal abgestimmt auf die Bedürfnisse des entsprechenden Kundensegments. Gemeinsam mit dem Fraunhofer IAO begleitet die Hochschule der Medien (HdM) das Zentrum, Träger ist die bwcon GmbH.

In einer Zeit großer Konkurrenz unter digitalen Angeboten ist gute Usability, also Nutzerfreundlichkeit, allein nicht genug. Die Frage ist nicht, wie muss ein System gestaltet sein, damit ein Nutzer eine Aufgabe effektiv und effizient erfüllen kann. Vielmehr geht es darum, die persönlichen Bedürfnisse von Nutzern anzusprechen und eine positive emotionale Bindung zwischen Nutzer und Produkt bzw. seinen Aktivitäten zu fördern. User Experience (UX) ist nicht nur Basis für zukünftiges Nutzerverhalten, sondern spielt auch eine zentrale Rolle bei der Kunden- und Markenbildung. Große Unternehmen haben bereits den Zusammenhang zwischen einer positiven UX und den Marktpotenzialen ihrer Produkte und Services erkannt.

Mit dem Kompetenzzentrum »Design4Xperience« sollen nun auch KMU gezielt darin unterstützt werden, das Nutzererlebnis digitaler Produkte und interaktiver Dienstleistungen zu verbessern und positiver zu gestalten. Interessierten Unternehmen bietet das neue Kompetenzzentrum im Rahmen eines mehrstufigen Leistungsangebots Informationen zum Thema User Experience sowie Tools zur Durchführung der entwickelten Ansätze. Zudem können sie die im Projekt entwickelten Methoden in Workshops selbst testen, so dass die Teilnehmer später in der Lage sind, diese im Unternehmen einzusetzen. Ergänzend dazu bietet das Kompetenzzentrum Beratungsangebote, die sich an den konkreten Bedürfnissen von KMU orientieren.

Erste Erfolge der Arbeit im Kompetenzzentrum sind bereits sichtbar: »Über die Arbeit in und mit unserem Zentrum hat es ein KMU-Kunde bereits geschafft, ein kreatives und menschorientiertes Mindset bei Mitarbeitern zu verankern, die sonst eher in der Welt der Features und Funktionen leben«, berichtet Anne Krüger vom Fraunhofer IAO.

Die Forschungspartner und die bwcon GmbH schnüren gemeinsam ein attraktives Paket für KMU und begleiten Unternehmen in jeder Projektphase individuell, zum Beispiel beim Einsatz von Methoden oder bei der Vermittlung möglicher Fördermittel. So sollen KMU Softwareprodukte künftig noch attraktiver, innovativer und erfolgreicher gestalten können.

Das Kompetenzzentrum entstand aus dem im Förderschwerpunkt »Mittelstand-Digital« des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie geförderten Projekt »Design4Xperience«. Hier wurden positive Erlebnisse mit Technologie und entwickelte Methoden für positive UX erforscht.