Dienstleistungs- und Personal­management

Mitarbeiter­potenziale optimal ausschöpfen, Kompetenzen passgenau entwickeln, Dienstleistungen kundenorientiert gestalten

© iStock

Dienstleistungs- und Arbeitsqualität nachhaltig gestalten

Unsere interdisziplinär besetzten Teams erarbeiten praxisnahe und nachhaltige Lösungen für Problemstellungen aus der Welt der Dienstleistungen und des Personalmanagements. Als Pionier der Dienstleistungsforschung verfügt das Fraunhofer IAO mit dem innovativen ServLab über eine weltweit einzigartige Plattform zum Entwickeln, Testen und Gestalten von Dienstleistungen. Wir erforschen innovative Konzepte und Methoden für das Themenfeld Kompetenzmanagement. Dabei berücksichtigen wir praxisorientiert alle Ebenen der Kompetenzentwicklung.

Unsere Forschungs­schwerpunkte:

  • Entwicklung und Management von Dienstleistungen
  • Gestaltung von komplexen Dienstleistungssystemen wie »Smart Services« und deren Geschäftsmodellen
  • Arbeitsnahes Lernen und Kompetenzmanagement in einer digitalisierten Arbeitswelt

Projekte

 

Städte mit Smart Urban Services (SUS) zukunftsfähig machen

Smart Urban Services ist eine datenbasierte Dienstleistungsplattform für die urbane Wertschöpfung von morgen. Sie soll Stadt-Subsysteme wie Ver- und Entsorgung, Mobilität und Logistik, Handel oder Bürgerservices intelligent vernetzen. Immer mit einem Blick darauf, wie man mit diesen neuen Dienstleistungen das urbane Wertschöpfungssystem zukunftsfähiger gestalten kann.

 

Sauberes Wasser für Indien

Entwicklung und Umsetzung eines Zertifikatskurses zu »Water Management« für den indischen Markt: Die Verbesserung der Wasserversorgung in der indischen Region Pune ist die Zielsetzung des Projekts BIBS. Ein wichtiger Ansatzpunkt hierzu ist der Ausbildungsstand der Mitarbeiter. Denn oft mangelt es nicht an verfügbaren Technologien, sondern vielmehr am notwendigen Know-how.

 

Dienstleistungen für Elektromobilität (DELFIN)

Förderung von Innovation und Nutzerorientierung bei der Entwicklung von Elektromobilitätsdienstleistungen: Um das Gesamtsystem Elektromobilität mit seinen verschiedenen technischen und organisatorischen Schnittstellen für die Bevölkerung nahtlos, nutzerfreundlich und bezahlbar zu gestalten, sind zahlreiche Elemente zu berücksichtigen. Nutzerorientierte Dienstleistungsinnovationen unterstützen maßgeblich bei der Umsetzung.

 

Smart Services entwickeln

Transformation vom klassischen Hemdenproduzenten zum Online-Lösungsanbieter für Hemden und Blusen: Das Unternehmen Bivolino bietet maßgeschneiderte Hemden per Online-Konfiguration im Web an. Für die Bestellung und Konfiguration der Kleidung hat Bivolino einen neuen Prozess entwickelt, der im ServLab getestet und optimiert wurde.

 

Serviceroboter in der Pflege

Der Bereich der personenbezogenen Dienstleistungen, wie beispielsweise die Pflege, öffnet sich immer mehr für innovative technologische Lösungen. Die bisher eingesetzten Technologien bieten vorwiegend informationstechnische Unterstützung. Im Forschungsprojekt »Servicerobotik zur Unterstützung bei personenbezogenen Dienstleistungen« (SeRoDi) werden hingegen physisch assistierende Serviceroboter-Lösungen entwickelt.

 

AQUIAS – Teilhabe durch Robotik

Im Projekt AQUIAS wird ein Industrie 4.0-Szenario für die Mensch-Roboter-Kollaboration von Schwerbehinderten entwickelt, dass die partizipative Gestaltung von Arbeitsprozessen und -plätzen zum Ziel hat.