Ansprechpartner

  • Dr. Wolfgang Schweizer


    Dr.
    Wolfgang Schweizer

    Produktionsmanagement

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2070
Wettbewerbsvorteil Flexibilisierung der Arbeit
Die Banken- und Wirtschaftskrise hatte zeitweise zu extremen Auftragseinbrüchen geführt und damit die Flexibilität des Personaleinsatzes vor neue Herausforderungen gestellt.

Der Bedarf an Flexibilisierung ist je nach Branche sehr unterschiedlich ausgefallen: Während manche Bereiche wie z.B. die Pharma- oder Lebensmittelindustrie kaum betroffen waren, hat die Krise die Automobilindustrie zwischenzeitlich stark mitgenommen. Noch stärker fielen die Umsatzrückgänge in der Zulieferkette aus. Mit am meisten betroffen hat es den Maschinen- und Anlagenbau, der mit Investitionsgütern die Automotive-Industrie beliefert und zudem durch lange Planungs- und Beschaffungszeiten gekennzeichnet ist. Zudem hat die Abwrackprämie wohl wenig geholfen, die Nachfrage bei den deutschen Premiumherstellern zu beleben.

Die ungewöhnlich steilen und ohne lange Vorwarnung einsetzenden Nachfrageeinbrüche haben in vielen Unternehmen dazu geführt, dass die Arbeitszeitkonten rasch leer geräumt, die Zeitarbeiter freigesetzt und die Stammbelegschaft in Kurzarbeit geschickt werden musste.

Auf der anderen Seite sind neue Instrumente hinzugekommen. Neben der auf breiter Basis gelobten Verlängerung und Flexibilisierung der Kurzarbeit ist die Möglichkeit der staatlich geförderten Weiterbildung als Beschäftigungsinstrument eher weniger genutzt worden.

Diesen Fragestellungen ist der nun mehr fünfte Kongress für Arbeit, Organisation und Führung mit dem Thema „Wettbewerbsfaktor Flexibilisierung der Arbeit“ am 18. und 19. Januar 2011 in Stuttgart gewidmet.

Auf dem Kongress möchten wir individuelle Branchen präsentieren und beispielhafte Lösungen ausgewählter Unternehmen vorstellen. Darüber hinaus sollen Felder aufgezeigt werden, die für die präventive und nachhaltige Unternehmensentwicklung in volatilen Zeiten im Spannungsfeld von Personal- und Arbeitswirtschaft immer entscheidender werden.

Termin
18. und 19. Januar 2011
Mövenpick Hotel Stuttgart Airport

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr