Ansprechpartner

  • Daniel Krause
    Daniel Krause

    Workspace Innovation

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-5455
Future Hotel © DBox

Vision und Strategien für das Bauen von morgen

Herausforderungen an das Bauen im 21. Jahrhundert

Die globalen Herausforderungen, die das Bauen in den nächsten Jahrzehnten konfrontieren, sind immens: Klimawandel, steigender Wohlstand, endliche Ressourcen und zunehmende Urbanisierung sind nur einige dieser Entwicklungen. In den heu- tigen Städten muss zudem bis 2030 Wohnraum für fast zwei Milliarden mehr Menschen weltweit bereitgestellt werden.

Dies kann und wird nicht mit konventio-nellen Gebäudekonzepten und Bauprozessen passieren. Gebäude sind heutzutage vor Transport und Industrie der Hauptverursacher von klimaschädlichen Treibhausgasen in Städten und haben in ihrem Lebenszyklus fast 50 Prozent Anteil am weltweiten Ressourcenverbrauch.

Das Ziel – Baubranche als Innovationstreiber

Während die Baubranche in der Vergangenheit strukturelle Schwierigkeiten zu bewältigen hatte, gilt sie heute mehr denn je als Schlüsselindustrie, um die zukünftigen Pro-bleme in den Städten der Zukunft zu lösen.

Die Mission scheint klar: Die Städte und Gebäude, die wir in Zukunft planen, bauen und nutzen werden, müssen in hohem Maße CO2-neutral, energieeffizient und klimagerecht sein. Dafür benötigen wir zukunftsfähige Konzepte und Lösungen für Gebäude, Prozesse, Technologien und Produkte, um diese Bauwerke kosteneffizient realisieren zu können.

FUCON als Verbundforschungsprojekt

Gemeinsam mit zahlreichen Partnern aus der Baubranche erforscht das Fraunhofer IAO im Verbundforschungsprojekt »FUCON – Future Construction« bereits seit 2007 Methoden und Strategien für eine effizientere und zukunftsorientierte Wertschöpfungskette Bau.

Durch die Kooperation und den interdisziplinären Austausch innerhalb des Verbunds werden richtungweisende Strategien und Konzepte für das Bauen der Zukunft entwickelt und umgesetzt. Als Basis dienen im Projekt durchgeführte wissenschaftliche Studien, Trendanalysen, Best-Practice-Untersuchungen und die Entwicklung von Zukunftsszenarien.

Szenarien für das Bauen 2020

In der ersten Forschungsphase wurden in einem umfassenden Entwicklungsprozess unter Berücksichtigung aller relevanten Einflussfaktoren Szenarien für das Bauen der Zukunft entwickelt:
  • »Craftsmanship 2020«: Vernetztes Handwerk als individuelle Serviceleistung aus einer Hand
  • »Mass Production 2020«: Kosteneffizienz und Produktvielfalt durch Modularisierung und Serienfertigung
  • »Parametric Age 2020«: Individuelles Bauen für höchste Kundenund Umweltanforderungen durch innovative Prozesse

Aktuelle Forschungsthemen

In der aktuellen Forschungsphase beschäftigt sich FUCON mit Fragestellungen zum Prozessdesign entlang der gesamten Wertschöpfungskette Bau und Gebäude:
  • Strategisches Innovationsmanagement: Bau Identifikation von zukünftigen Anwendungs- und Technologiefeldern für das Bauen der Zukunft (Gebäude, Prozesse, Nutzer, urbane Räume)
  • Wissensbasierte Planungsmethoden: Integration und Zusammenführung digitaler und zukunftsweisender Planungsmethoden (z.B. BIM, PKM, Parametrische Planung, Virtual Reality)
  • Digitale Produktion: Analyse innovativer Fertigungsmethoden und Anwendung in digitalen Produktionsprozessen

Innovationstransfer durch Katalysatorprojekte

Lösungsansätze und Ergebnisse werden projektbegleitend bei der Planung und Ausführung realer Bauprojekte, sogenannter Katalysatorprojekte, exemplarisch umgesetzt und verifiziert. Erstes Katalysatorprojekt bildet das Zentrum für Virtuelles Engineering (ZVE) als Institutsneubau des Fraunhofer IAO und Showcase für zukunftsweisende Planung und Architektur. Darüber hinaus befinden sich weitere nationale und internationale Projekte in Abstimmung.

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr