Wissenschaft im Dialog


Kontakt

  • Juliane Segedi
    Juliane Segedi

    Leiterin Marketing und Kommunikation

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2124
Wissenschaftsjahr 2014 »Die digitale Gesellschaft« © cienpiesnf - Fotolia com

Wissenschaftsjahr 2014: Die digitale Gesellschaft

Digitale Technologien durchdringen unseren Alltag längst, egal ob im Arbeitsumfeld oder im Privatleben. Doch wie gut beherrschen wir neue Technologien, um diese nutzbringend für uns einzusetzen? Wie steuern wir unsere digitale Identität im Netz und verbreiten die damit verbundenen Informationen verantwortungsvoll? Wie können wir Maschinen in der Fabrik miteinander vernetzen, sodass sie den Menschen in seiner Arbeit unterstützen? Wie können wir das immer umfangreichere, immer schneller verfügbare Wissen gezielt für uns nutzen?

Im Wissenschaftsjahr 2014 »Die digitale Gesellschaft« stellen wir Ihnen in den drei Handlungsfeldern »Digitales Miteinander – Die digitale Wirtschaft – Das digitale Wissen« eine Auswahl an Projekten vor.



Lesen Sie zum Einstieg ins Wissenschaftsjahr 2014 das Interview mit Prof. Wilhelm Bauer, Institutsleiter des Fraunhofer IAO. Er stellt er das aktuelle Forschungsprojekt "Office 21" vor und erklärt, welche Vor- und Nachteile flexiblere Arbeitsmodelle mit sich bringen.

Digitalisierte Arbeitswelt

Interview mit Prof. Dr.-Ing. Bauer, Fraunhofer IAO



Digitales Miteinander

Cloud-Technologien, Smartphones und mobile Anwendungen bieten die Möglichkeit, sich praktisch immer und überall zu vernetzen. LED-Displays und virtuelle Techniken entwickeln sich rasant und gehen indessen so weit, dass es möglich ist, unsere Selbstwahrnehmung zu ändern. Das Fraunhofer IAO beschäftigt sich in verschiedenen Projekten mit vertrauenswürdigen Identitäten für die Cloud, mit der Frage, wie wir die Kontrolle über die eigene Identität im Internet behalten und wie wir von virtuellen Umgebungen profitieren können.

Soziale Netzwerke sicher machen
Soziale Netzwerke gehören für viele Menschen zum Alltag dazu, vor allem weil sie die Kommunikation mit persönlichen und beruflichen Kontakten erleichtern.

FutureID bringt elektronische Identität voran
Elektronische Identitäten sollen Behördengänge, Online-Einkauf und B2B-Kontakte sicherer und einfacher machen. Beim Gros der Onlineaktivitäten von Bürgern und Firmen bleibt die Identifizierung mittels eID aber noch aus.

Die zweite Identität im Netz
Egal ob Fotos in sozialen Netzwerken, Webseiten-Besuche oder auch unser elektronischer Personalausweis: Immer mehr Informationen aus dem Netz werden über uns erhoben und digital gespeichert.

Mit 3D-Brille im Flugzeug
Lautes Kindergeschrei, kaum Platz und dann noch nicht mal ein Sitz am Fenster – das Komfort-Niveau hält sich bei vielen Flugreisen in Grenzen.

Komfortabler unterwegs
Bus und Bahn bringen einen von A nach B – aber manchmal auch zur Verzweiflung, wenn der Nahverkehr mal wieder überlastet, verspätet oder überfüllt ist.

Elektromobilität gemeinsam zum Rollen bringen
»Mitreden – Mitmachen – Mitgestalten« lautet das Motto des Online-Schaufensters Elektromobilität.


Digitale Wirtschaft

Ob im Büro, in der Fabrik oder im Dienstleistungsbereich: Neue Technologien verändern Unternehmens- und Arbeitsformen. Nicht nur Menschen, sondern auch Maschinen arbeiten immer stärker vernetzt. Welche Chancen bietet diese Entwicklung? Welche neuen Geschäftsmodelle entstehen für Unternehmen? Die IAO-Forscher entwickeln Strategien und Konzepte für die Arbeitswelt von morgen.



Arbeitswelten 2025 – das Büro der Zukunft
Neue Technologien haben unsere Arbeitswelt in den vergangenen Jahren von Grund auf verändert. Doch was kommt als nächstes?

Wie arbeiten wir morgen?
Neue Technologien erobern unsere Arbeitswelt und verlagern die Kommunikation immer mehr in virtuelle Räume.

Produktive Arbeitsumgebungen schaffen
Optimale Arbeitsbedingungen ermöglichen effiziente Kommunikation und Zusammenarbeit.

Produktionsarbeit der Zukunft oder »Industrie 4.0«
Intelligente Sensorik statt Gabelstapler: Informations- und Kommunikationstechnik wird die Produktionsarbeit nachhaltig verändern.

Mit CAR4KMU zum neuen eStandard auto-gration
Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) stellen wesentliche Akteure in der globalen Wertschöpfungskette der Automobilindustrie dar.

Orientierung für Unternehmen in der digitalen Welt
Social Media, Cloud Computing, Internet-Marketing – mit der fortschreitenden Digitalisierung sehen sich kleine und mittlere Unternehmen neuen Herausforderungen ausgesetzt.

Smarte Elektrofahrzeugflotten
Elektrofahrzeuge sind im Unternehmenskontext sinnvoll einsetzbar – besonders wenn ein hoher Auslastungsgrad erreicht wird.

Compliance in der digitalen Arbeitswelt
Während im täglichen Umgang und in der Geschäftswelt digitale Techniken immer mehr Einsatz und Verbreitung finden, werden die Regelungen zur Compliance bezüglich Gesetzen, Vorschriften und Datenschutz immer strenger.

Durch Digitalisierung Prozesskosten senken
I&K-Technologien besitzen das Potenzial, Prozesskosten in Unternehmen zu senken. Das Fraunhofer IAO hat sich zum Ziel gesetzt, Unternehmen diese Potenziale zugänglich zu machen.

CLOUDwerker – Cloudlösungen für das Handwerk
Handwerksunternehmen sind heute auf IT-Unterstützung angewiesen, um möglichst effizient arbeiten zu können.

Usability im Fokus
Software, die nicht nur effizient, sondern auch leicht zu bedienen ist – das ist das Ziel des »Kompetenzzentrums für Usability in Unternehmenssoftware«.


Digitales Wissen

Wissen und Wissensmanagement sind in der digitalen Gesellschaft entscheidende Wettbewerbsfaktoren. Menschen müssen lebenslang lernen, um Schritt zu halten in einer technisierten Welt. Das Fraunhofer IAO hilft Unternehmen dabei, effiziente Prinzipien des Lernens im betrieblichen Alltag zu verankern sowie neue Formen der Führung, des Lernens und der Zusammenarbeit in einer grenzenlosen Arbeitswelt einzuführen.

Studie: Führungskräfte in einer grenzenlosen Arbeitswelt
Was sind die Erfolgsfaktoren für Führungskräfte in der Arbeitswelt von morgen?

Neue Lernkonzepte sollen Wissen schneller zugänglich machen
Schlagworte wie »Smart Home« oder »Smart Grid« stehen für energieeffiziente Technologien und bieten Unternehmen einen interessanten Wachstumsmarkt.


Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr