Ansprechpartner

  • Truong Le


    Truong Le

    Innovationsmanagement

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2108
  • Denis Horn


    Denis Horn

    Innovative Technologien

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-5132
Bionic Silent Cut © yellowj, triocean - fotolia.com

Fraunhofer-Institute IAO und LBF entwickeln neue Strategien zur Lärm- und Schwingungsreduzierung

Ein stets hoher Lärmpegel bei der trennenden Bearbeitung kann die Maschinenbediener stark belasten und Stress, Schwerhörigkeit, Konzentrationsstörungen und sogar ein erhöhtes Herzinfarktrisiko hervorrufen. Um dem Bedarf an innovativen, schwingungsarmen Werkzeugen entgegenzukommen, haben die Fraunhofer-Institute IAO und LBF das Innovationsnetzwerk »Bionic Silent Cut« gegründet.

Lärm gilt heute weltweit als eine der wesentlichen Umweltverschmutzungen. Besonders bei der trennenden Bearbeitung ist die Lärmemission stark gesundheitsgefährdend, sodass vor allem in diesem Bereich leiser arbeitende Werkzeuge benötigt werden. Das Innovationsnetzwerk »Bionic Silent Cut« hat sich auf die Fahnen geschrieben, mittels Bionik neue Strategien zur Lärm- und Schwingungsreduzierung bei trennenden Verfahren zu erarbeiten. Hierbei wird die Expertise des Fraunhofer IAO im Bereich Bionik mit dem Fachwissen des Fraunhofer LBF im Gebiet der Lärm- und Schwingungsreduktion gebündelt. Das Netzwerk richtet sich an Hersteller von Maschinen und Komponenten trennender Bearbeitungsverfahren.

Ganz nach dem Motto »Von der Natur lernen« ist die Entwicklung von lärm- und schwingungsarmen Produkten dabei an natürliche Vorbilder angelehnt. Denn sowohl bei Menschen als auch bei Tieren sind Dämpfungselemente weit verbreitet – zum Beispiel innerhalb der Knochen, die auch als wirkungsvolle »hydrostatische« Dämpfer fungieren. Möglich macht dies ein Materialmix aus rund zehn Prozent Wasser, 20 Prozent organischer Materialien sowie 70 Prozent anorganischer Stoffe.

Ziel des Projekts ist es, die Gesetze der Bionik für Ansätze zur Schwingungsreduzierung an Maschinen mit rotierenden Komponenten zu identifizieren und diese im Zuge von Technologiestudien experimentell sowie numerisch zu untersuchen. Ergebnis des zweijährigen Forschungsprojekts soll ein Katalog bionischer Strategien zur Schwingungsreduzierung sein. Das Vorhaben startet im Juni 2013.

Zum Projektbeginn des »Bionic Silent Cut« laden Fraunhofer IAO und LBF zu einer Info-Veranstaltung am 12. März 2013 im Darmstadter Fraunhofer LBF ein, bei der alle wichtigen Details des Projekts vorgestellt werden. Die Teilnehmer lernen die aktuellen Forschungseinrichtungen zur Lärm- und Schwingreduzierung am Fraunhofer LBF kennen und erhalten Einblicke in die Entwicklung eines künstlichen Muskels. Ferner wird das Potenzial von Bionik für das Thema Lärm- und Schwingungsreduzierung aufgezeigt. Im Anschluss an die Vorträge stehen Diskussionen zu diesem Fachgebiet an.

Die Teilnahme am Informationsworkshop ist kostenlos.
Alle Teilnehmer erhalten eine vierwöchige Lizenz für das Technik-Biologie-Wörterbuch BIOPS®.

Anmeldeschluss ist der 1. März 2013.

Termin
12. März 2013

Veranstaltungssort
Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF,
Bartningstraße 47, 64289 Darmstadt

Weitere Informationen

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr