Ansprechpartner

  • Dr. Helmut Appel


    Dr. Helmut Appel

    Technologiemanagement

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2268
    • Fax +49 711 970-2299
Mikroverkapselung Mikropartikel-ALC-Acrylat © Fraunhofer IAP

Die Technologie der Mikroverkapselung ist alt, aber die Möglichkeiten durch die Kombination mit anderen, neuen Technologien sind neu und vielfältig. Darüber hinaus hat die Technologie das Potenzial, in verschiedenen Industriesektoren profitabel zur Anwendung zu kommen. Damit Unternehmen diese Chancen und Möglichkeiten rechtzeitig für sich nutzen können, ist eine systematische Sammlung und Bewertung von Informationen essenziell.

Mit diesem Ziel vor Augen haben das Fraunhofer – Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP, Potsdam-Golm, im Jahr 2009 eine Technologieplattform für Mikroverkapselung ins Leben gerufen. Die Technologieplattform befindet sich derzeit im dritten Jahr.

Die teilnehmenden Unternehmen erhielten Unterstützung bei der Identifikation konkreter Anwendungen und zusätzlich kontinuierliche Informationen über den technologischen Fortschritt auf dem breiten Feld der Mikroverkapselung. Die positiven Rückmeldungen der im letzten Jahr teilnehmenden Unternehmen veranlasste die Fraunhofer-Forscher dazu, die Technologieplattform Mikroverkapselung in einer zweiten Phase weiter zu führen.

Am 18. Februar 2011 geht die zweite Phase mit einem Kick-Off Meeting am Fraunhofer IAP in Potsdam-Golm weiter. Teilnehmer des Netzwerks sind u.a. BASF, Beiersdorf, Clariant, Follmann, Giesecke, Givaudan, Henkel, INEOS Melamines, M-real Zanders, Novozymes, Papierfabrik August Koehler AG, Rema TIP TOP und Syngenta. Das erfolgreiche Konzept der Projektphase von 2009 wird in dem Zeitraum von 2010-2012 kontinuierlich vorangetrieben und ausgebaut. Dies umfasst einen vierteljährlich erscheinenden „NewsLetter“, der relevante Informationen über Forschungsfortschritte im Bereich Produktionsmethoden und Materialien sowie einen umfassenden Überblick über die aktuelle Patentsituation enthält.

Aufgrund des Erfolges der jährlichen Foren (2008-2010) wird das Fraunhofer IAO und das Fraunhofer IAP gemeinsam mit einem strategischen Partner Gate2Tech das Forum zu einer zweitägigen Konferenz erweitern. Ein wesentlicher Teil des Konferenzkonzepts beinhaltet vororganisierte B2B Meetings zur Unterstützung aktiver Unternehmensvernetzung sowie effizienter Akquiseaktivitäten.

Die Mitgliedsunternehmen erhalten außerdem die Möglichkeit, sich auf einer Online-Plattform auszutauschen und Kontakte aufzubauen.

Interessierte Unternehmen sind eingeladen, sich an der Plattform zu beteiligen.

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr