Kontakt

  • Jennifer Dungs


    Dr.
    Jennifer Dungs

    Leiterin Geschäftsfeld
    Mobilitäts- und Stadtsystem-Gestaltung

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2031
Mobilitäts- und Stadtsystem-Gestaltung © Victor S. Brigola

Fraunhofer IAO gründet strategisches Geschäftsfeld »Mobilitäts- und Stadtsystem-Gestaltung«

Mehr als 40 Wissenschaftler arbeiten am Fraunhofer IAO an neuen Lösungen für die Mobilität und Stadt der Zukunft. Seit 1. Juli bündelt das interdisziplinäre Team seine Kompetenzen rund um den Zukunftsmarkt »Stadt«. Das neue Geschäftsfeld bietet ganzheitliche Lösungen und Konzepte für Industrie und öffentliche Hand.

Unsere Städte müssen smart werden: Wachsende Bevölkerungszahlen sowie Klimawandel, Ressourcenknappheit, demografischer Wandel und steigender Wohlstand erfordern tiefgreifende Veränderungen. Konventionelle Technologien und Angebote werden nicht ausreichen, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Der Weg zu einer zukunftsfähigen und lebenswerten Stadt von morgen führt über intelligente Konzepte, die anhand von neuen Technologien systematisch umgesetzt werden. Damit stellt die Stadt als Technologieträger für unterschiedliche Akteure einen der größten Zukunftsmärkte überhaupt dar.

Um die Städte von morgen aktiv zu gestalten, bündelt das Fraunhofer IAO sein geballtes Know-how in dem neuen Geschäftsfeld »Mobilitäts- und Stadtsystem-Gestaltung«. Ein Team aus Ingenieuren, Stadtplanern, Informatikern, Wirtschaftswissenschaftlern und Soziologen entwickelt und erprobt hier gemeinsam mit Industrie und Städten systemische Lösungen bis zur Anwendungsreife. Die Mobilität ist dabei ein zentraler Baustein im Themenreigen der Forschungsarbeiten mit den folgenden Schwerpunkten:

  • Elektromobile Systeme: Integration elektromobiler Fuhrparkflotten, Entwicklung neuer Logistikkonzepte sowie Erforschung intelligenter Lademanagement-Systeme
  • Urbane Mobilität: Entwicklung nachhaltiger Mobilitätskonzepte für den urbanen Raum
  • Stadt: Gestaltung von CO2-neutralen, energieeffizienten und klimaangepassten Städten, Umsetzung zukunftsfähiger Quartierskonzepte
  • Energie: Intelligente Verknüpfung unterschiedlicher Energiequellen mit Einbindung von E-Mobilen in »Micro Smart Grids«, Integration von Speichern als Puffer
  • Sharing Systems: Erarbeitung von technologischen und organisatorischen Lösungen für die gemeinschaftliche Nutzung von Gütern, Entwicklung von gemeinschaftlich genutzten Produkten
  • Mit der deutschlandweit größten Ladeinfrastrukturanlage im Parkhaus des Fraunhofer-Campus in Stuttgart sowie einer »Forschungsflotte« mit 30 Elektrofahrzeugen bietet das Fraunhofer IAO die ideale Plattform für die Projektarbeiten. Im Rahmen des baden-württembergischen Schaufensters »Elektromobilität LivingLab BWe mobil« arbeiten die Mobility-Experten bereits in knapp zehn Projekten. Zusätzlich leitet das Institut die Fraunhofer-Intitiative »Morgenstadt«. Forschung und Lehre werden im Fraunhofer-Anwendungszentrum »KEIM – Kompetenzzentrum für energetische und informationstechnische Mobilitätsschnittstellen« der Hochschule Esslingen miteinander verknüpft. Die Chancen von Elektromobilität und Tourismus erforschen die Fraunhofer-Wissenschaftler der Außenstelle in Garmisch-Partenkirchen.

Weitere Informationen

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr