Ansprechpartnerin

  • Claudia Dukinko


    Claudia Dukino

    Electronic Business

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2450
Informations- und Kommunikationstechnik

Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr informiert in geführten Besuchertouren über Chancen und Potenziale mit AutoID-Technologien

Die Teilnehmer besuchen zu Beginn Messestände von Transponder- und Antennenproduzenten. Hier können Sie sich über aktuelle technische Entwicklungen bei den für die Logistik relevanten Frequenzen 13,56 MHz und 868 MHz informieren. Ein Thema wird hierbei auch die Verknüpfung von Sensorik und Transpondern sein. Danach werden die Messestände der beiden Erstplatzierten des RFID-Mittelstandawards besucht, die über ihr prämiertes Projekt bzw. Produkte referieren und auch Potentiale sowie Restriktionen bei der Anwendung von RFID aufzeigen. Abgerundet wird die Tour durch den Besuch des Tracking & Tracing-Theatres des AIM Deutschland e.V. An diesem Messestand werden die RFID-Potentiale entlang der Lieferkette in der Automobilindustrie live demonstriert. Die einzelnen RFID-Komponenten sowie deren Zusammenspiel werden den Teilnehmern dabei detailliert erläutert.

Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr
Das Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) begleitet und berät seit 1998 kleine und mittlere Unternehmen (KMU) beim Einstieg in das E-Business. In 29 über das Bundesgebiet verteilten regionalen Kompetenzzentren und einem Branchenkompetenzzentrum für den Handel, Mittelstand und Handwerk werden KMU bei der Einführung von E-Business Lösungen unterstützt. In dieser Zeit hat sich das Netzwerk mit über 30.000 Veranstaltungen und Einzelberatungen mit über 300.000 Teilnehmern als unabhängiger und unparteilicher Lotse für das Themengebiet „E-Business in Mittelstand und Handwerk“ etabliert. Das Netzwerk stellt auch Informationen in Form von Handlungsanleitungen, Studien und Leitfäden zur Verfügung, die auf dem zentralen Auftritt www.ec-net.de heruntergeladen werden können. Die Arbeit des Netzwerks wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

Begleitprojekt RFID
Im bundesweiten Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (www.ec-net.de) bearbeiten die regionalen Kompetenzzentren EC-Ruhr (Dortmund), ECC Stuttgart-Heilbronn und eCOMM Brandenburg, Potsdam, im Rahmen eines Begleitprojekts federführend das Thema „RFID für kleine und mittlere Unternehmen“. Projektpartner sind:

  • EC-Ruhr c/o FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation e.V., Dortmund
  • ECC Stuttgart-Heilbronn c/o Fraunhofer IAO, Stuttgart
  • eCOMM Brandenburg c/o Competence Center für Digitale Medien GmbH (CCDM), Potsdam
  • AIM Deutschland e.V.
  • IBM Deutschland GmbH
  • GS1 Germany GmbH
  • Siemens AG
  • IHK Region Stuttgart
  • Universität Stuttgart Institut für Fördertechnik und Logistik
  • Universität Stuttgart Institut Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement
  • Steinbeis Transferzentrum My eBusiness
  • Fraunhofer Anwendungszentrum Logistiksystemintegration (ALI)
  • VDI/VDE-IT

Termin
8. und 9. Februar 2011

Tagungsort
Intralogistikfachmesse LogiMAT, Stuttgart

Weitere Informationen und Anmeldung

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr