Ansprechpartner

  • Uwe Laufs

    Softwaremanagement

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2120
Technologiemonitoring © S-Christina - Fotolia.com

GI-Workshop »Softwaretechnik und Anwendung moderner Eingabetechnologien«

Klassische Eingabesysteme wie Maus und Tastatur weichen zunehmend modernen Eingabetechnologien wie etwa Multi-Touch-Technologien. Die Bedienung von Smartphones erfolgt inzwischen schon fast ausschließlich über Touch und Multi-Touch-Eingabe. Auch größere Geräte wie z.B. iPad, Multi-Media-Systeme oder interaktive Tische reagieren auf die direkte Berührung. Ein Fingerzeig, wohin die weitere Entwicklung moderner Eingabesysteme geht, ist im Umfeld der Spielekonsolen zu finden – hier sind bereits innovative Steuerungsansätze entstanden, deren Übertragung auf andere Anwendungsbereiche derzeit in der Forschung erprobt wird (z.B. Microsoft Kinect, Nintendo Wii).

Der Einsatz moderner Eingabesysteme in der Praxis wirft Fragen auf, die viele Disziplinen tangieren. Die Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik (GI) von 4. bis 7. Oktober 2011 in Berlin versammelt multidisziplinäre Wissenschaftler und Praktiker und bietet sich daher dafür an, Antworten auf diese Fragen zu diskutieren. Dies soll im Rahmen eines ganztägigen Workshops geschehen, den das Fraunhofer IAO mitorganisiert. Mögliche Themen für den Workshop sind:

  • Entwicklung von Multi-Touch-Systemen und anderen Multipoint Systemen
  • Fallstudien zum Einsatz in Unternehmen
  • Best Practices bei Umsetzung und Einführung
  • Quantitative und qualitative Untersuchungen zur Akzeptanz moderner Eingabetechnologien
  • Integration von entsprechenden Kommunikationsinfrastrukturen in den Alltag
  • Business Value Analysen der Technologien
  • Datenschutz und Privatsphärenschutz
  • Kollaborationssysteme und moderne Eingabetechnologien

Praktiker und Wissenschaftler aus den Bereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie verwandten Disziplinen sind herzlich dazu eingeladen, bis zum 24. April 2011 Beiträge zu den aufgeführten und weiteren relevanten Themen einzureichen. Beiträge können in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden. Die Beiträge werden in einem doppelt blinden Begutachtungsprozess durch ein Programmkomitee bewertet. Eine detaillierte Beschreibung des Workshops findet sich im Web unter mt4j.org.

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr