Ansprechpartner

  • Roland Blach


    Roland Blach

    Virtual Environments

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2153
VR Lab

Virtuelle Realität (VR) rückt für immer mehr Unternehmen unterschiedlicher Branchen in greifbare Nähe. Durch die rasante Entwicklung neuer Technologien haben sich einerseits die Einsatzmöglichkeiten vervielfacht, andererseits sind die Aufwände für die Einführung eines VR-Systems gesunken.

Was heute und in Zukunft auf dem Gebiet der Augmented, Mixed oder Virtual Reality möglich ist und sein wird, präsentieren führende VR-Experten auf der »2010 Joint Virtual Reality Conference« (JVRC 2010). Mit dem »16th Eurographics Symposium on Virtual Environments«, der »7th EuroVR (INTUITION) Conference« und dem jährlich stattfindenen »Virtual Efficiency Congress« werden hier gleich drei internationale VR-Events zusammengeführt.

Auf dem Programm der JVRC 2010 stehen unterschiedliche Beiträge in Form von Vorträgen, Projekt- oder Laborpräsentationen, Postersessions, Tutorials sowie einer begleitenden Fachausstellung. Im Fokus stehen Technologien für Displays und Projektion, neue Interaktions- und Kollaborationsformen, VR-Systeme, 3-D-Ein- und Ausgabegeräte, Nutzerstudien sowie Echtzeit-Rendering, Modellierung und Simulation im virtuellen Raum.

Darüber hinaus findet am 27. und 28. September im Rahmen der Konferenz der 7. GI Workshop »Virtuelle und erweiterte Realität« statt, der von der Fachgruppe »Virtual & Augmented Reality« angeboten wird. Die Fachgruppe möchte die wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet »VR/AR« vorantreiben und den Informationsaustausch unter Wissenschaftlern, die in diesem Bereich tätig sind, unterstützen. Als etablierte Plattform für den Informations- und Ideenaustausch der deutschsprachigen VR/AR-Szene bietet der kostenlose Workshop den idealen Rahmen, aktuelle Ergebnisse und Vorhaben aus Forschung und Entwicklung – auch provokative Ideen – im Kreise eines fachkundigen Publikums zur Diskussion zu stellen. Insbesondere junge Nachwuchswissenschaftler haben hier die Möglichkeit, ihre Arbeiten zu präsentieren; darunter fallen laufende Promotions-vorhaben oder auch herausragende studentische Arbeiten von Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Die JVRC 2010 stellt ein ideales Forum dar, um Kontakte aufzubauen und zu pflegen oder um einen Einblick in aktuellste Arbeiten zur Virtuellen und Erweiterten Realität zu bekommen. Die Veranstaltung richtet sich an Anwender, Systemanbieter und Entwickler aus Forschung und Industrie.

Termin
27. September bis 1. Oktober 2010
Schwabenlandhalle, Stuttgart-Fellbach

Teilnahmegebühr
Die Teilnahmegebühr für die Konferenz beträgt 550 €. Bei einer Anmeldung zum 16. August gibt es einen Frühbucherrabatt von 100 €.

Die Teilnahme am 7. GI Workshop »Virtuelle und erweiterte Realität« am 27. und 28. September 2010 ist kostenfrei.

Unter www.jvrc2010.org sind nähere Informationen zu möglichen Preisnachlässen z.B. für Studenten sowie Mitglieder von EuroVR, Eurographics und VDC erhältlich.

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr