Kontakt

  • Alanus von Radecki
    Alanus von Radecki

    Urban Systems Engineering

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2169
Morgenstadt - City Insights

Fraunhofer IAO startet Innovationsnetzwerk im Rahmen eines Kick-off Workshops in Berlin

Mit dem Ziel, die besten Technologien und Lösungen weltweit für den nachhaltigen Umbau der Städte von morgen zu erforschen, initiierte die Fraunhofer-Gesellschaft das Innovationsnetzwerk »Morgenstadt: City Insights«. Experten von zehn Fraunhofer-Instituten diskutierten am 4. und 5. Juni 2012 mit zahlreichen Projektpartnern aus Wirtschaft und Stadtverwaltungen aktuelle Fragen zur Erforschung und Ausgestaltung nachhaltiger Städte.

Die weltweit fortschreitende Urbanisierung hat zur Folge, dass schon heute mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten leben; bis 2030 werden es bereits 60 Prozent sein. Gleichzeitig müssen Städte lernen, mit globalen Megatrends wie Klimawandel, Ressourcenknappheit, demographischem Wandel, aber auch mit steigendem Wohlstand umzugehen. Städte stellen daher das wichtigste Feld für innovative Technologien und intelligente Konzepte nachhaltiger Entwicklung dar – und damit einen der größten zukünftigen Märkte überhaupt. Aufgrund ihrer hohen Dynamik und den unterschiedlichen Innovationszyklen interagierender Sektoren stellen Städte Unternehmen, Politik und Forschung aber auch vor große Herausforderungen, wenn es um ihre nachhaltige Gestaltung geht.

Das Innovationsnetzwerk »Morgenstadt – City Insights« greift diese Herausforderungen auf und dient als neutrale Wissensplattform für die Zusammenführung heute bestehender Ansätze. Das Netzwerk bietet den idealen Rahmen dafür, gemeinsam mit Partnern aus der Industrie und Repräsentanten von Städten, zukunftsträchtige Technologien und Konzepte für nachhaltige urbane Systeme zu analysieren und weiter zu denken. Dabei greifen die Partner auf bereits existierende »best practices« aus den Sektoren Mobilität, Energie, Kommunikation, Gebäude, Ressourcen, Sicherheit und Governance sowie auf vorhandene Studien und Strategien zurück, um diese auf gemeinsame Potenziale und Herausforderungen hin zu analysieren. Hierfür werden globale Vorreiterstädte wie beispielsweise Amsterdam, New York, Singapur, Seoul oder Curitiba identifiziert, welche erste Ansätze auf diesen Gebieten hin zu nachhaltigen Stadtsystemen verknüpft haben. In Vor-Ort Analysen werden die jeweiligen Lösungsansätze, ihre Rahmenbedingungen für den Erfolg sowie die zugehörigen Akteurs-Netzwerke erschlossen und analysiert.

Ziel ist es herauszuarbeiten, welche technischen, organisatorischen und politischen Konzepte, Ansätze und Instrumente die vielversprechendsten Städte von heute und morgen nutzen, um den Herausforderungen von steigendem Mobilitätsbedarf, schwindenden Ressourcen, Klimawandel und Bevölkerungswachstum zu begegnen. Darüber hinaus geht es darum, Nachhaltigkeitsdefizite an globalen state-of-the-art Lösungen zu erkennen und in Systeminnovationen für die Ausgestaltung zukünftiger urbaner Lösungen zu überführen.

Das Innovationsnetzwerk ist auf eine langfristige Kooperation zwischen Industrie, Forschung und Akteuren der Vorreiterstädte angelegt. Aktuelle Partner im Netzwerk sind u.a. Bosch, Fichtner, Daimler, EWE, Drees&Sommer, EnBW, TÜV Süd, Siemens, Volkswagen sowie die Städte Norderstedt und Lörrach. Weitere Industrie- und Städtepartner werden in den kommenden Wochen hinzustoßen. Ein Konsortium aus zwölf Fraunhofer Instituten bringt seine fachliche Expertise für die gemeinsame Bearbeitung von Fragestellungen für die Stadt der Zukunft ein. Langfristiges Ziel ist die Etablierung von neuen Konzepten und Innovationen in den entsprechenden Städten weltweit. Die erste Projektphase bis Mitte 2013 fokussiert zunächst aktuell drängende Fragen der zukünftigen urbanen Märkte.

Auf dem Kick-off Workshop vom 4. und 5. Juni wurden die Ziele für das Netzwerk definiert und wichtige Fragestellungen aus den einzelnen Technologiesektoren identifiziert. Zudem wurden Herausforderungen und Anforderungen aus Sicht der Organisation und Steuerung von Stadtsystemen ausdifferenziert. Diese stellen den Rahmen dar, in dem das Innovationsnetzwerk in den nächsten Monaten seine Forschungsthemen schwerpunktmäßig platzieren wird. Interessierte Partner können sich dem Innovationsnetzwerk anschließen und es aktiv mitgestalten.

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr