Kontakt

  • Martin Braun


    Dr.
    Martin Braun

    Human Factors Engineering

    mehr

    Fraunhofer IAO
    Nobelstraße 12
    70569 Stuttgart, Germany

    • Telefon +49 711 970-2176
    • Fax +49 711 970-5461

Jeder Mensch möchte sich möglichst lange Gesundheit und Eigenständigkeit bewahren. Doch obwohl den meisten klar ist, dass ausreichende Bewegung einen wichtigen Faktor zur Erhaltung sowohl körperlicher als auch geistiger Fitness darstellt, ist es oft schwierig, sich zu regelmäßiger sportlicher Betätigung durchzuringen. Vor allem Personen, die sich lange Zeit nicht sportlich betätigt haben, zögern häufig damit, eine Sportart zu beginnen.

Im Rahmen des Projekts »Motivotion 60+« entwickelt das Fraunhofer IAO nun in Zusammenarbeit mit anderen Partnern aus Industrie und Forschung ein System, welches mit geeigneten Fitnessangeboten vor allem Personen ab 60 Jahren zu gesunder körperlicher Bewegung motivieren soll.

Im Projekt werden Trainingsprogramme individuell und seniorengerecht gestaltet, also auf die persönlichen Vorlieben, den Fitnesszustand, das Trainingsziel sowie den Gesundheitszustand abgestimmt. Möglich wird diese Individualisierung durch ein sensorgestütztes System, das die sportliche Betätigung sowohl im Freien für Ausdauersportarten wie Radfahren, Walking oder Jogging als auch zu Hause für Koordinations- und Kräftigungsübungen unterstützt.

Das Fraunhofer IAO übernimmt dabei maßgeblich Aufgaben im Bereich des Technologie- und Innovationsmanagements. Aufbauend auf Markt- und Technologieanalysen sowie Nutzerakzeptanztests unterstützt es die technische Entwicklung und konzipiert passende Geschäftsmodelle und Maßnahmen für den Markttransfer des Systems. So soll »Motivotion 60+« nachhaltig erfolgreich am Markt platziert werden.

Während des dreijährigen Projekts wird eine Telematikplattform entstehen, die Bewegungs- und Vitaldaten über das Internet personalisiert abspeichert und aufbereitet. Diese Daten werden unterschiedlichen Nutzergruppen wie dem Nutzer selbst, Pflegediensten, Ärzten und Krankenkassen in jeweils passender Form zum Abruf zur Verfügung gestellt. Außerdem ist geplant, ein Aktivitätsarmband mit drahtloser Schnittstelle zum Empfang sowie zur Zwischenspeicherung, Darstellung und Sendung von Körpersensordaten an die Telematikplattform zu entwickeln. Die Bewegungsklassifikation und Nutzeridentifikation werden am Körper tragbare Herz- und Bewegungssensoren übernehmen. Ein Videotrackingsystem soll dafür sorgen, dass komplexe Bewegungsabfolgen erkannt werden können.

Den gerätetechnischen Lösungen wird ein Pool an motivierend aufbereiteten Trainingsmodulen zur Seite gestellt, aus denen Trainingsprogramme - abhängig vom Gesundheits- und Fitnesszustand - individuell zusammengestellt werden.

»Motivotion 60+« ging im September 2009 an den Start und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Lesezeichen setzen bei 
  • TwitThis
  • Facebook
  • Digg
  • del.icio.us
  • Yigg
  • LinkArena
  • Webnews.de
  • stumbleupon
  • tumblr